Donnerstag, 16. April 2015

Wenn Teens nähen...

Da sich mein Patenkind sehr über gemeinsame Nähprojekte freut haben wir uns wiedermal zu einem gemeinsamen Nachmittag getroffen und etwas Stoff zerschnitten und wieder zusammen genäht.


 ...den Stoff gab es zu Weihnachten, den Schnitt haben wir bei Frau Liebstes gefunden...


Genau das Richtige für coole Mädels. Während das Zuschneiden und das Nähen auf der normalen Nähmaschine schon ganz selbstständig klappt, hab ich bei der Cover- und der Overlook noch ein bisschen mit geholfen.Aber nur an den schwierigen Stellen!
Das Klamotteneinkaufen macht mir inzwischen mehr Kopfschmerzen wie Freude.Wie schön ist es dagegen gemeinsam zu nähen, zu quatschen und kreativ zu sein!
 Und nicht nur mir gefiel es ... auch das Teeneherz schlug vor Freude ein bisschen schneller als die Teile endlich fertig waren!

Schnitt: Lotta- Longtop und Shirt von Frau Liebstes
Stoff: Lillestoff - Doubleface türkis/aqua

Donnerstag, 9. April 2015

Trotz...

...Schneegestöber und Minusgraden, Beulen und Blechschaden... war es ein frohes Osterfest!
Wie oft ist man im Verkehr unterwegs und kann gesund am Zielort aussteigen. 
Nach unserem kleinen Blechschaden zum Ostermontag ist uns das ganz besonders bewußt geworden. 
Dankbar für alle Bewahrung fühlen wir uns und auch die Sorge um einen passenden fahrenden Untersatz sind wir schon wieder los.

 Ich freu mich riesig über mein hölzernes Osterei. Und ich bin nicht die einzige, die diesen neuen Sitzplatz genießt.
Aus einem alten Bauernbett, zu kurz für die immergrößer werdenden Radatteln, hat mir mein Mann eine Küchenbank gewerkelt. Die Sitzplatte ist zum Abnehmen und darunter so richtig viel Stauraum. Ich glaub der Platz würde sogar für das siebente Geißlein reichen. Ein Guckloch hätte der Kasten auch! Ein bisschen muß ich dabei an die Holzkiste von Michel aus Lönneberga denken!

Ist sie nicht wunderschön!

Heute hab ich endlich wiedermal ein bisschen Lust zum Nähen.
Mal sehn was draus wird...
Liebe Grüße, bis bald!


Montag, 6. April 2015

Ein frohes W...

...ach nein, Osterfest...
Es schneit...schon wieder!
Nach den fast 20cm am Gründonnerstag und ein paar Sonnenstrahlen gestern fallen hier heute wieder dicke Schneeflocken. Zum Glück haben wir die Osternester trotzdem gefunden.

Trotzallem Hoffnung. Hoffnung auf Frühling, trotz Schnee und Kälte, Hoffnung auf Frieden trotz Hiobsbotschaften aus aller Welt, Hoffnung auf Leben immer wieder neu ...ein gesegnetes Osterfest!

Dienstag, 24. März 2015

Knöpfschlangen...

Ich bin immer wieder auf der Suche nach Material angelehnt an Montessori, das kleine Kinder begeistert und sie auf dem Weg ins Selbstständigwerden begleitet...


Gefunden habe ich diese Knöpfidee und schnellstmöglich umgesetzt ...nebenbei konnten gleich noch ein paar Nähreste untergebracht werden.


Material: ein Rest Schrägband, ein großer Knopf, Filz oder Stoffreste mit Knopfloch

Viel Spaß beim Nachmachen!

 



Sonntag, 15. März 2015

Star mit Schwalbe


...passend zum Frühjahr: " Star"- eine Tasche von Lillesol und Pelle mit Zweiradapplikation und Kontrastpaspel - ganz retro


Da meine eigenen Taschen immer häufiger von den großen Töchtern genutzt werden hab ich dem ältesten Radattel wiedermal eine eigene genäht...eine für große Mädchen!
Diesmal besonders sorgfältig mit Vlies und Decovil gefüttert und verstärkt!
Vorbild war eine dieser "coolen" Vespataschen... obwohl für die Applikation ein anderes Zweirad Modell stand...



Der Schnitt gefällt mir gut. Er ist gut durchdacht und lies sich wunderbar umsetzen. Ich hätte mir die Tasche allerdings etwas größer vorgestellt. Außerdem musste im Nachhinein unbedingt noch ein langer Schulterträger dran.



Stoff: cord von swafing
Schnitt: Star von Lillesol und Pelle
das nächste Mal: vergrößern und mit Schultergurt nähen



Sonntag, 1. März 2015

Backzeit


 Nach meinem Backkurs vor einen paar Wochen hat mich das Brotbackfieber wieder ganz gewaltig erwischt. Aber besser als Grippe! Brotbackfieber ist etwas wunderbares. Leider fällt es mir schwer, es zwischen meinen Pflichten in Familie und Beruf einzutakten.
 Am letzten Wochenende hab ich mir einfach mal einen Tag dafür freigehalten und eine Menge Teig eingerührt. Der Backkurs hat mich in Bezug auf Organisation und Rezepte schon ein ganzes Stück voran gebracht. Obwohl es ja viele viele Rezepte gibt, hab ich mich jetzt erstmal auf ein paar wenige festgelegt und versuche damit Erfahrungen zu sammeln und etwas Routine zu bekommen.



 Das Backen im Steinbackofen ist doch ein wenig anders als im normalen Haushaltsofen. Die Temperatur, die Backzeit, das Anheizen...alles lässt sich nicht einfach so einstellen sondern muß ausprobiert werden und braucht etwas Übung und Erfahrung. Es ist nicht einfach den Backofen zur gewünschten Zeit auf eine bestimmte Temperatur hochzuheizen. Alles hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab...die Außentemperatur, die Holzart und Menge, der Zeitpunkt des Nachlegens...
Anders als im Haushaltsofen kann man auch schlecht mit Schwaden backen. Das würde dem Ofen schaden. Wegen der hohen Temperaturen, der guten Hitze, ist das Backgut wesentlich schneller fertig.


Inzwischen kommen wir ganz gut damit zurecht. Es ist immer wieder faszinierend dem Backgut beim Ausbacken zuzusehen.
Das Brot bekommt im Steinbackofen ein ganz besonderes Aroma. Die Baguetts sind sehr lecker geworden. Ich verwende meistens selbstgemahlenes Mehl. Durch den Vollkornanteil fällt das Volumen etwas geringer aus. Trotzdem sind sie sehr locker und fluffig geworden.
Acht Bagettes und vier Sauerteigbrote habe ich an diesem Tag gebacken. Der Ofen hätte gut noch mehr geschafft. Aber ich muß mich nach und nach an diese Mengen von Teig herantasten. 
Noch ein paar Brotbackkörbchen sind bestellt. Eine Waage für größere Mengen wünsche ich mir demnächst...der nächste Backtag kommt bestimmt!

Freitag, 20. Februar 2015

Wenn ich ein Vöglein wär...

Die erste Amsel in diesem Jahr hat mir heute morgen ihr Lied gezwitschert...Jetzt beginnt für mich der Frühling! Es ist mir jedes Jahr wieder ein ganz besonderes Geschenk, dieses Gezwitscher.

Ein paar andere Vöglein sind auf meinem Nähtisch gelandet...ein ganz zarter Stoff mit vielen kleinen Piepmätzen aus dem sich meine Schwester Frühlingsshirts für ihr kleines Mädchen gewünscht hat...


...morgen machen sie sich auf den Weg , in einem großen Briefumschlag mit besten Grüßen, den leider kann ich nicht mit...ach, wenn ich doch ein Vöglein wär...





Bei mir bleiben dafür die beiden anderen Piepmätze, aus Holz geschnitzt und wunderschön detailverliebt bemalt leisten, sie mir Gesellschaft und lassen mich vom Frühling träumen...



Schnitt: Minikrea 20401, Gr. 86