Dienstag, 18. April 2017

Für jedes Wetter gut eingepackt...


...denn wir sind ja nicht aus Zucker ! 

Praktisch, so ein Stoff, einfach mal drüberwischen und ratzfatz sind alle Kleckerspuren wieder weg...obwohl, bei diesem Muster sieht man sie eh kaum...

Die Jacke hat sich ein kleines Fröschlein von mir gewünscht, da sag ich doch nicht nein!



Die passende Größe des IZZY-schnitts von Farbenmix hatte ich sogar noch kopiert in der Tüte...

...nicht zu dick gefüttert und reichlich zugeschnitten passt auch noch eine Fleccejacke drunter!
Ich mag gern einen flutschigen Futterstoff in Jacken, da kommt kind viel besser allein hinein...


...und etwas zum Aufhängen und ein Kinnschutz am Reißverschluss darf nicht fehlen...

Stoff: außen -Swafing, Kiss the Frog
innen - Steppfutter und Jersey aus der Restekiste
Schnitt: Izzy von Farbenmix

Mittwoch, 12. April 2017

Stoffstückeleien 4/12

 ...alle Stoffe lagen noch auf dem Tisch, also hab ich gleich noch den Aprilblock genäht. Irgendwie kommen wir da ja nicht so richtig weg vom Geschirr. Erst der  "Broken Dishes", nun  "Dresden Plate".
 Die Form hat mich jedoch eher an eine Blume erinnert. Und das passt ganz wunderbar in den April...
 

 Diesmal konnte ich mehrere der Stoffe gut unterbringen. Sie ergänzen sich ja vom Farbspektrum alle sehr gut. Es war schon eine Umstellung, von den Half-Square-Triangles (=HSTs) nun zu so einer komplexeren, handgenäten Applikation. Jedoch mag ich es mit der Hand zunähen. Es strahlt ganz viel Ruhe aus und so freute ich mich auf die neue Herausforderung.


 Vorher musste allerdings wieder akurat zugeschnitten und die Spitzen ausgeformt werden. Damit mir das Spitzen ausbügeln ganz genau gelingt, hab ich die Rechtecke vorher längs gefaltet und vorsichtig einen Bruch gebügelt. So konnte ich die Naht dann ganz genau auf den mittigen Bruch legen und die Spitze wurde schön symetrisch.






Um die Teile für den neuen Block zurechtzulegen, hole ich mir immer nochmal die schon fertig genähten Blöcke dazu. Meistens merke ich dann noch die eine oder andere Unstimmigkeit.
Aufgenäht hab ich dann alles mit der Hand. Das hat gar nicht solange gedauert. Den weißen Kreis hab ich doppelt zugeschnitten, damit man die bunten Stoffe nicht so durchleuchten sieht....




Für die tolle Anleitung möchte ich mich diesmal bei Andrea herzlich bedanken, und Euch noch ein Bild von den nun fertigen Blöcken da lassen...


...einen fröhlichen,bunten April...,
Marit

 #12blöckeapril

Dienstag, 11. April 2017

Für uns entdeckt...


...haben wir die himmlische Vani, von Himmelblau...


...ein gemütliches Sweatkleid, Shirt oder Tunika in 3 verschiedenen Längen, nach Wunsch auch hinten verlängert, mit Kapuze oder wie hier, mit großem Kragen.


...sportlich, gemütlich, mit einigen süßen Details verziert wird daraus ein gutangezogenPullover für den ganzen Tag. 
Beim ersten Mal hab ich eine Kapuze genäht, aber auch der große Kragen ist ziemlich praktisch und ersetzt schon mal das Halstuch, auch in der Jacke...


Schnitt: himmlische Vani
Stoff: örtliches Stoffgeschäft, dünner Jersey


Samstag, 1. April 2017

Stoffstückeleien 3/12

...sozusagen, auf den letzten Drücker!
Aber ich habs noch geschafft...das Nähen, das Posten nicht.
Dafür könnte ich jetzt gleich weitermachen, mit dem Aprilblock.
 Etwas überrascht war ich schon, als ich ihn heute gesehen habe. Irgendwie hatte ich mich gerade so  mit diesen HSTs ( Half Square Triangles) arangiert.
Nun also ganz etwas anderes.

Doch bevor ich mir darüber Gedanken mache, mein Märzblock...



Die Anleitung für diesen Broken Dishes Block kam von Verena.
Broken Dishes, zerbrochenes Geschirr...wie bunte Scherben leuchten die einzelnen Teile, scheinbar durcheinander, aber wie kann es beim Patchwork anders sein, doch geordnet...
mit jedem Block überkommt mich die Lust noch mehr davon zu nähen...ein bisschen mehr Zeit und Muse, irgendwann...




wunderschöne Frühlingstage,...
marit

#12blöckemärz

Donnerstag, 16. März 2017

Augen zu und durch...

...beim Nähen braucht es manchmal schon ganz schön viel Mut. Zum Beispiel wenn man Lieblingsstoffe anschneidet...oder einfach so ohne Schnitt etwas ausprobiert, was einem schon länger durch den Kopf schwirrt...


Ich hab mir schon seit einiger Zeit eine schöne Tasche für jeden Tag gewünscht...schlicht und geradlinig, geräumig, praktisch...mit nicht zuviel ( dann suche ich ewig) und nicht zuwenig ( sonst wühle ich immer einmal rundum, und empfindliche Dinge leiden) Platz...


 ...snappap wollte ich unbedingt mit verwenden, ein paar schöne Detailnähte...


 ...A4 muss hineingehen, eine Brotbüchse...etwas Krimskrams...


 ...eine Reissverschlusstasche für wichtige Dinge...


...irgendwann hab ich dann den Mut zusammengenommen und einfach drauflos gebastelt...ist ja nicht die erste Tasche...trotzdem war etwas Herzklopfen dabei...jetzt passt alles...ich mag sie...

Schnitt: selbstgebastelt
Stoff: Farbenmix London
Snappap hellbraun

dann mal RUMS

Freitag, 10. März 2017

...ein neuer Liebling...

...nach dem der letzte Liebling sehr gern getragen wurde, das mittlere Töchterlein ihn aber im Urlaub ausgeliehen und verbummelt hat, musste ein neuer her...


 ...genäht wieder aus dem genialen Jaquardjersey in Doublefaceoptik, total weich und federleicht.


 Der Schnitt ist von seinem Lieblingssweatshirt abgenommen.


...der wird so schnell nicht wieder verborgt!

Schnitt: vom Lieblingssweater
Stoff: Jacquardjersey Jack uni von Swafing

Dienstag, 28. Februar 2017

Wenn Kleine Mädchen groß werden...

 ...dann wünschen sie sich zum Fasching kein Rosarüschenprinzessinnenkleid, kein Schnecken- oder Clownskostüm...


...dieses Jahr bei uns : ein schrecklich cooles Radattelkind...
Vorbild für das Kostüm: Astrid aus dem Film " Dragons - Die Reiter von Berk"
...ein paar Lederreste, Nieten, Ringe und Fell...besonders orginalgetreu hat ja der beste Papa der Welt gearbeitet...


...hoffentlich bringt sie keinen Drachen mit heim...

Hellau...Marit, die froh ist, dass dieser Tag auch bald wieder sein Ende hat...

Crea-dienstag