Dienstag, 29. März 2011

Für einen Minimensch,

Wendekombi in Gr. 62,  Pulli nach einem Ottobreschnitt ( 4/2009), Die Hose selbst gebastelt.
Der Jersey ist gedoppelt, das fühlt sich ganz wunderbar weich an.


Die Applis aus Lieblingsresten.



Montag, 28. März 2011

Mensch ärger Dich nicht!

Augenblicke!

 Ich mag die Augenblicke bei der Kirschkernzeit. Nun hab ich auch mal einen eingefangen.



Spielezeit





Dienstag, 22. März 2011

Frühlingsjacke

Praktisch muß so eine Jacke sein.
Leicht anzuziehen, bequem, zum auf Bäume klettern und sich im Sandkasten bücken.
Lang habe ich überlegt, welchen Schnitt ich nehme und mich dann für Xhantos von Farbenmix entschieden.
Als Stoffe habe ich einen Outdoorstoff von extremtextil und eine Silikonpopeline verwendet. Schließlich muß so eine Jacke auch mal ein paar Tropfen aushalten.




Diesmal war ich besonders sparsam mit Verzierungen. Manchmal ist weniger auch mehr.


Aber auf ein Stück von diesem wunderschönen Baumwollband konnte ich nicht verzichten. Und die Vichybänder machen die Jacke ein bisschen mädchenhafter.

Mein Lieblingsaufnäher ist der kleine Zwerg. Der darf von hinten hervorschauen.

Montag, 21. März 2011

Eine Frühlingsjacke braucht das Kind!

ein bischen Stoffe hin und herschieben, Bänder auflegen, Aufnäher aussuchen.
grün und blau..... früher hieß es   - " sieht dem Kasper seine Frau"  aber diese Sprüche sind doch längst Geschichte , oder ?

Samstag, 19. März 2011

so langsam befreie ich mich...

aus meiner Starre.
Manches entsteht.
Auch dieser Wickelrock. Leider sind die Stoffe nun schon alle. Nur noch ein paar Reste zum Verzieren sind übrig.

Ich mag diese Überdiehoseröcke. Gern würde ich viel mehr Röcke tragen, aber ich brauche praktische Kleidung, in der ich mich gut bewegen kann. Und da sind diese Möchtegernröcke eine hübsche Alternative. Außerdem sind Taschen ein absolutes Muß! Nicht nur in meinem Beruf, sondern auch zu Hause, immer ein Taschentuch zur Hand, Platz für wichtige Zettel, Schlüssel, Tröster.

Dienstag, 15. März 2011

sprachlos...

macht mich das, was da passiert.
Welche Ignoranz, Gleichgültigkeit, Abstumpfung.
Es dauert bestimmt eine Weile ehe für mich innerlich der Alltag weitergehen kann auch wenn äußerlich alles weitergehen muß.
Zwischen alldem leuchtet die Kerze. Ein stummes Gebet.



Dienstag, 8. März 2011

Langeness

eine Insel, die für mich in weiter Ferne liegt.
Die Stoffe für diesen  Rock, nach dem gleichnamigen Schnitt von Farbenmix, kamen auch von der See zu mir. Nicht ganz dieselbe Richtung aber fast!
Und so ist es wohl schon passend, dass ich sie zu einem Sommerrock vernäht habe, mit dem ich dann vielleicht in diese Richtung fahren kann , wenn es warm genug ist, ihn zu anzuziehen!
Bis dahin haben wir noch - etwas - Holz hinterm Haus. Und so kann ich ihn wenigstens in der Stube tragen, vorm Ofen.  ; )
Bis dahin hab ich ja noch Zeit ein farbiges Shirt dazu zu nähen. Im Moment fehlt es etwas daran.

Liebe Grüße, Marit

Sonntag, 6. März 2011

darauf freu ich mich!

ich finde das sind Traumstoffe!
Die lila farbenen Stoffe, sind etwas fester, bestimmt gut für eine Tasche oder Jacke geeignet .
Aus den anderen möchte ich mir einen Rock nähen,
oder zwei oder drei?



einen schönen Sonntag, Marit

Samstag, 5. März 2011

frühjahrsxenia

Den Schnitt Xenia von Farbenmix mag ich sehr.
Er ist einfach zu nähen, schlicht und sieht am Kind toll aus.
Er kaschiert kleine Bäuche und wirkt klasse über Hosen.


Ein bischen romantisch mit Vichy und frühlingshaft mit dem schönen Erdbeerband.


Ein schönes Wochenende,
Marit

Dienstag, 1. März 2011

Träume

Jahreszeiten wecken in mir immer auch Erinnerungen.
Das Licht, die Geräusche, die Düfte erinnern mich an Erlebnisse, die besonders eindrücklich waren. Die ersten Wochen mit einem Baby, traurige Erlebnisse, Glücksmomente steigen in mir auf und brechen hervor.
In den letzten Tagen erinnere ich mich gern an das vergangene Jahr.
Ich erfüllte mir einen Traum, nahm ein ganzes Wochenende frei und fuhr zu einem Puppenkurs.
Es war wunderschön.
Die Familie, in der wir zu Gast waren, die Puppenmacherin, die Teilnehmerinnen, die ganze Atmosphäre. Ich denke sehr gern daran.




Es ist nicht bei einer Puppe geblieben. 3 Töchter 3 puppen das ist das Ziel, und die eine oder andere für mich selber. Trinchen, die große ist gleich bei meiner Ältesten eingezogen, Wichtelline ist mir selbst ans Herz gewachsen und hat einen Platz in unserer Stube gefunden.
Liebe Grüsse Marit

Die Puppenmacherin findet ihr unter www.Allerleipuppen.de