Dienstag, 12. Juni 2012

Vorbereitungen



Schon lange bin ich ganz verliebt in die zauberhaften, ganz liebevoll genähten Püppchen von Sanne. Als sie dann vor zwei Jahren begann Kurse anzubieten, in denen man unter ihrer Anleitung sich selbst so ein Puppenkind nähen kann, freute ich mich riesig und meldete mich gleich zum ersten Kurs an. Es war ein wunderschönes Wochenende in ihrem kleinen, gemütlichen Häuschen. Ich denke noch gern an die schönen Stunden, bei Tee und gemeinsamen Nähen und Werkeln.


Alles war so liebevoll vorbereitet, ihr Mann kochte uns ganz leckeres Essen und bewirtete uns vom Frühstück bis zum Abendbrot, ihre Söhne schauten uns immer mal beim Nähen zu und Sanne hatte alles nicht nur wunderbar vorbereitet, sondern verzichtete auch noch auf so manche Stunde Schlaf, um uns bei dem einen oder anderen Handgriff weiterzuhelfen.

Dieser kleine Lausbub wohnt seitdem bei uns.
Seit einiger Zeit ist aber nicht nur er ganz aufgeregt sondern auch eine kleine Pupenmutti, die zum Geburtstag dieses Körbchen auf ihrem Gabentisch fand.


 Darin waren einige Stoffe, Wolle und ein zartgelber Briefumschlag!


" Meine liebe Puppenmama, eigentlich wollte ich zu Deinem Geburtstag schon bei Dir sein.
Aber auf Babys muß man immer ein bischen warten. Auch ich bin noch nicht fertig, muß noch etwas wachsen und gedeihen. Aber vielleicht kannst Du Dir ja schon einen Namen ausdenken und gemeinsam mit Deiner Mama etwas für mich nähen oder stricken, denn Babys brauchen doch etwas zum Anziehen! Ich freu mich schon so darauf endlich bei Dir zu sein!
Bis bald, Küsschen! "

Nun sind wir hier ganz fleißig am Nähen und Stricken, denn der Geburtstermin rückt immer näher!
Nur noch wenige Wochen und ich darf nochmal zu einem Puppenkurs zu Sanne fahren. Diesmal soll eine Babypuppe entstehen.
Nicht nur die Puppenmutti, auch ich bin schon etwas aufgeregt!



Kommentare:

  1. Dieser Post zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht. Wunderbar genäht und geschrieben... die Vorfreude kann ich zwischen den Zeilen richtig spüren.
    Ich hab auch für jedes Kind eine ähnliche Puppe genäht, alles mit der Hand, weil es ja hier noch kein Maschinchen gibt. Es hat so viel Freude gemacht,... sie herzustellen und jetzt die Liebe der Kinder dazu.
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marit,
    Danke für Deine lieben Zeilen. Wenn Du mir ein Bild von Deinem Röslein "Unbekannt" schickst, dann finde ich den Namen.
    Gute Nacht!
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen