Mittwoch, 29. Februar 2012

meins...

... wiedermal....diesmal ein Tunikakleid mit Bindebändern,hinten.
Ich weiß, eigentlich müsste ich da drin stecken, aber wer würde mich dann fotografieren? Und mit dem Spiegel im Garten hat es noch nicht geklappt.  ; )


Hier sieht es doch etwas frühlingshaft aus, aber mit Leggins, Langarmshirt und Stiefeln wirkt es auch ganz klasse.




Schnitt:  ONION 2017 , ein schöner Schnitt, der für mich etwas knapp ausfällt ( unbedingt aus   elastischen Stoffen nähen!)

Stoff: ein ganz schwerer, fester Jersey aus einem Stoffladen in der nächsten größeren    Stadt,ganz wunderbar zu vernähen und super für Kleider leider weiß ich weder Hersteller noch Zusammensetzung, aber vielleicht bekomme ich das noch heraus und trage es nach.

Besonders stolz bin ich auf mein kleines selbstgestempeltes Namensschild, ganz schlicht auf einem Baumwollwebband, mit winzigen Buchstabenstempeln von pepp auf.


Es gibt wieder so schöne Sachen zu sehen beim mmm bei catherine.

Mittwoch, 22. Februar 2012

schlicht und schön




Dieses Shirt habe ich schon vor einer Weile genäht und trage es immer wieder gern, praktisch zur Jeans, im Haushalt, mit den Kindern. Manch einer denkt vielleicht - so was braucht frau doch nicht zu nähen, das gibts doch an jeder Ecke, aber in Wirklichkeit hatte ich noch nie eins, was ich so gern getragen habe. Es ist aus einem wunderschönem, weichen granitfarbenen Jersey, mit langen Ärmeln, genauso wie ich sie brauche, die nicht nach fünf Wäschen fünf Zentimeter zu kurz sind, weil ich den Jersey vor dem Nähen gewaschen und getrocknet habe. Breit gesäumt, mit Zwillingsnadel gesteppt, leider schwer zu fotografieren so grau. Vielleicht sollte ich mir mal im Garten einen Spiegel aufhängen?
Wunderschön finde ich den Ausschnitt, keineswegs zu groß, sondern gerade richtig!

Schnitt : Joana von Joulijou

mehr Selbstgenähtes und Getragenes bei MMM

Samstag, 18. Februar 2012

noch mehr sterne vom himmel geholt....


Diesmal Bandito, genauso wie im Schnitt angegeben. In Größe 158, für das mittlere Radattelkind. Manchmal beschleicht mich schon eine Wehmut, weil die Kinder so schnell wachsen, größer werden, sich nur noch selten benähen lassen. Was mach ich nur, wenn alle zu groß dafür sind!?
Wie gewünscht mit extra Kragenklappe.Mit Sweat und Jersey abgesetzt, Reißverschluß und Kapuzennaht unter Webbändern versteckt, Aufhänger angenäht.




... wunderbar kuschlig, aus dem schönen Farbenmixfleece.


Schnitt: Bandito von Farbenmix

Freitag, 17. Februar 2012

kuschlig warm


...eine Weste nach dem Schnitt Elisa, abgewandelt.
Das Vorderteil habe ich ein wenig schmaler zugeschnitten und ähnlich wie bei Eddie vorn gedoppelt, die Taschen kreisrund ausgeschnitten und mit Blumen und Bündchen abgesetzt.
Auch die Kapuze hat hinten eine große Blumenapplikation.


Für drunter habe ich nach einem schmalen Pullischnitt gesucht. Schließlich entschied ich mich dafür Bandito als Pullover zu nähen. Ich legte alle Teile auf und schnitt Vorder- und Rückenteil komplett zu. Statt Kapuze nähte ich einen hohen mit Ringeljersey gefütterten Stehkragen an.
Sollte ich das nochmal machen, würde ich noch an den Seiten und an den Ärmeln etwas zugeben. Der Pulli ist doch etwas schmal geworden. Aber für unter die Weste passt er sehr gut.


Besonders kuschlig wurde der Pulli durch die warmen Strickbündchen aus Wollresten.
Nun freuen wir uns auf die ersten Frühlingssonnenstrahlen, um fröhlich bunt durch den Garten zu springen.   =)

Sonntag, 12. Februar 2012

schöne stunden




...in einer kleinen, feinen schauwerkstatt


aus Holzkohle, Gewürzen und Kartoffelstärke


geknetet, ausgerollt, geformt.... Weihrichkarzle ...für guten Duft in der Weihnachtszeit...


...waschen im kalten wassser, bei minus 15°...
alles wie anno dazumal

hier