Mittwoch, 30. Mai 2012

Wir kriegen nicht genug davon...


 ... Wasser, Sonne, frische Luft, schaukelnde Wellen, ...


... mit der Angel am Wasser sitzen und den Fischen beim Schwimmen zuschauen....


... am liebsten mit einer gemütlichen Seemannskluft...
Pfingsten unterwegs mit Boot und Zelt...


Stoff : Frottee uni grün von Hilco, Ringel von Swafing
Schnitt: Bandito von Farbenmix, kurz aber knuffig
Besonderes: Applikation - aufgemalt, mit Vliesofix fixiert, umnäht; außenliegende Nähte

Donnerstag, 24. Mai 2012

Ach war das schön...



...auf hoher See... und schade, dass ich keine Karte von unterwegs schicken konnte, denn keine der vieeeelen Rätselfreundinnen konnte das Rätsel knacken... und die, dies wußten haben sich nicht getraut!!! ...dann eben nicht!




...das Schiff hatte mächtig Seegang, aber glücklicherweise konnten wir an einer einsamen Insel an Land gehen,...


...auf dieser Insel hatten vorzeiten berüchtigte Piraten Unterschlupf gesucht und einen Schatz versteckt, den meine mutigen und gerissenen Matrosen natüüürlich entdeckten!


...was in der alten verwitterten Kiste steckte bleibt unser Geheimnis. Aber seid sicher, wir kamen alle reich beladen wieder nach Hause!

Ahoi!!!! 


Euer Radattel

Samstag, 19. Mai 2012

Ahoi!


...wir gehen heut auf große Fahrt....

endlich mal ein Piratengeburtstag! bei 3 Mädel`s ist das mal eine schöne Abwechslung.

Schatzsuche mit Picknick ist gewünscht, zum Glück gibt es hier Schatzsuchexperten so daß ich mich diesmal nur auf die kulinarischen Höhepunkte der Party konzentrieren darf!

...übrigens ist das heute der 30. Kindergeburtstag den wir feiern...

Wer jetzt das Alter unserer Kinder errät bekommt eine Ansichtskarte von unterwegs... ; ))  !

Dienstag, 15. Mai 2012

mein 100.

....Post!!
Vor reichlich einem Jahr hab ich mit diesem Blog begonnen. Am Anfang war es für mich mehr so ein Test.
Was hab ich davon einen Blog zu schreiben? Was macht das mit mir? Was sind meine Gründe?
 Weil ich mitteilsam bin? Andere mit meinen Gedanken beschäftigen möchte?
 Warum öffentlich Tagebuch schreiben? Früher wurden Tagebücher versteckt, nur im Geheimen geschrieben, heimlich herausgeholt!Heute wird ganz öffentlich geschrieben was das Herz bewegt.
Was macht das Schreiben mit mir, das Lesen, das Gelesen werden?


 Eigentlich sollte mein Blog nur von meiner Nähleidenschaft erzählen, zeigen was ich gerne tu, Ideen zurückgeben, die ich in unerschöpflicher Menge in den Weiten des Netzes gefunden habe und immer noch finde.
Vielleicht mache ich auch lieber weniger Worte, weil mir die Zeit für mehr fehlt.
Zwischen Beruf, Familie, Haushalt und Hobbys sind noch so viele Ideen, die darauf warten umgesetzt zu werden.
Ich habe mich ganz bewußt entschieden nur wenig Worte zu machen. Dieser Post wird etwas besonderes bleiben. Nicht nur um mich und die Meinen zu schützen. Ich mag Blogs mit wenig Worten. Worte die sparsam vom Wichtigsten erzählen. Und Fotos, Fotos die neue Blickwinkel freigeben, die mich inspirieren, Schönheit preisgeben.
Ich finde es schön, das es so viele verschiedene Blogs gibt, ich mag Eure und schau gern hinein.
Es fühlt sich an, als ob man ein Stück Weg miteinander geht.

 Bilder von einem wunderschönen Wochenende


Danke, es war schön mit Euch....



Mittwoch, 9. Mai 2012

Carre`!


...manchmal lässt einen eine Idee nicht los...


...jetzt hab ich mir mal selbst einen Wunsch erfüllt...


...aus Carre`lein Carre`gemacht...


Stoffe: Vichy und Stenzo-Rosenkreuzstichstoff aus meinen Vorräten, nach dem Nähen nass gemacht und zusammengedreht, für den Knittereffekt

Schnitt: Carre`lein von Kunterbuntes Kleeblatt anhand einer mir passenden Bluse vergrößert,
den unteren Rand  gesmokt.


Die einzelnen Schnittteile habe ich mir anhand des Orginalschnittes und der Breite und Länge meiner Bluse ausgemessen und zurechtgeschnitten, dann den Schnitt wie in der Anleitung genäht. Da die Bluse sehr weit fällt entschied ich mich für einen gesmokten Bund . Ein paar alte Knöpfe aus meiner Knopfsammlung, machen das Blüschen noch etwas romantischer....

...liebe Grüße an alle Selbermacherinnen...Marit

Montag, 7. Mai 2012

fast wie nähen


 ...ausmessen,planen, zuschneiden,.... das ist doch fast wie nähen, nur in groß und mit Gipskartonplatten und Tapete....


...da unsere Wohnung im Dachgeschoß unseres Hauses liegt, gestaltet sich das renovieren nicht ganz so einfach, aber besonders reizvoll...
...so nach und nach wachsen nicht nur die Kinder sondern auch ihre Räume,
auch auf dieses Zimmer wird schon sehnlichst gewartet.
Zum Glück habe ich in den nächsten Tagen noch ein paar Stunden übrig, um den Wänden zu etwas mehr Farbe zu verhelfen.

Abenteuerwochenende


 ...im gemütlichsten Freizeitpark Deutschlands...




 ...ganz im Osten Deutschlands, wild romantisch, mit unterirdischem Gängelabyrith, Baumhäusern, Kletterwald, urigen Gasthäusern, ....


und am Samstag trotz wunderschönem Wetter, total ruhig.....