Mittwoch, 31. Oktober 2012

Spieglein, Spieglein.....

... der Winter ist am letzten Wochenende förmlich über uns hereingebrochen. Mittlerweile taut der Schnee, aber mir ist dabei eingefallen, daß ich unbedingt noch so einen warmen Überdiehoserock brauche ...


...beim Stoffmarkt habe ich mir dafür braunen Wollwalk gekauft. So uni wäre er vielleicht etwas zu schlicht, zumal ich ihn wohl hauptsächlich auf Arbeit( mit Kindern) anziehe, und deshalb habe ich mich der Eulenrocknähaktion angeschlossen. Vielen Dank für die Inspiration, ich freu mich schon auf die Ideen der anderen " Näh-Eulen"!



...außerdem ist in der letzten Woche diese Joana aus Wolljersey entstanden. Ich mag den Schnitt sehr gerne und habe ihn nur wenig verändert. Das Vorder- und das Rückenteil wurden verlängert und ganz gerade zugeschnitten, die Ärmel mit engem, langem Bündchen genäht. 

Eigentlich wollte ich nun noch ein bisschen von dem Wolljersey schwärmen ( er ließ sich wunderbar vernähen und ist ganz kuschlig weich, aber leider haben sich nun, nach nur einem Tag, an manchen Stellen schon kleine Knötchen gebildet - hoffentlich wird es nicht noch schlimmer...ich habe extra einen -hochwertigen?- Stoff von Hilco verwendet...!!)

Schnitt: Joana + Überdiehoserock
Stoff: Wollwalk , Wolljersey

noch mehr schöne Nähinspirationen bei MMM
und noch mehr Eulen bei doppelnaht

Montag, 15. Oktober 2012

herbstlich


 ...ist es draußen geworden, doch obwohl es mir schwerfällt vom Sommer Abschied zu nehmen, freu ich mich wie ein Kind an den bunten Farben...
kastanienreich sind wir heute aus dem Wald gekommen, die Taschen so voll, dass das Bücken nach der nächsten runden, glänzenden Kuller beschwerlich wurde und wir uns schließlich doch, mit rotglänzenden Wangen auf den Heimweg machten....


Tischläufer und Windlicht Hülle aus altem Leinen


 ... und abends liebe ich es im Kerzenlicht zu sitzen ,Musik zu hören, in Büchern zu schmökern und neue Ideen umzusetzen ...

Scandinavian Stitches von Kajsa Wikman

... dabei habe ich ein wunderschönes Buch wiederentdeckt, mit traumhaften Bildern und genial einfachen Ideen für meine Nähmädels... mal sehn, ob`s ihnen auch gefällt...

Einkaufsbeutel aus altem Leinen

... und endlich mal ein paar längst fällige Geschenke fertig genäht... manches braucht halt ein bischen länger...

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Spiegelbild

Es gibt so Stoffe...da weiß man genau was daraus werden soll und dann wird alles ganz anders.
Die suchen sich ihre Schnitte selbst!
Und wen wundert es noch, dass ich wieder einen edelknittrigen Stoff vernäht habe.
Irgendwie zieht die mein Stoffregal magisch an!




 Der Stoff hat eine zweifarbige Fischgratstruktur in beigebraun.
Er ist durch die Materialzusammensetzung und die Oberfläche total bequem und pflegeleicht.


Als Schnitt habe ich St. Malo von Schnittquelle verwendet. Für mich fällt er, am oberen Teil, etwas kurz aus  ( liegt aber definitiv an meiner Größe, nicht am Schnitt)
Den Stoffstreifen in der Mitte habe ich hinzugefügt um das obere Teil optisch etwas zu verlängern. Im Schnitt gibt es nur eine einfache Teilungsnaht.
Darunter trage ich einen gekauften Unterrock.

 Alles in allem ein Kleid ganz nach der Devise:

Schnitt: St Malo von Schnittquelle
Stoff: Stoffekontor , gecrashter Fischgrat
das nächste Mal: Oberteil verlängern



Sonntag, 7. Oktober 2012

es war...

...wirklich richtig toll, mit den Mädels. Es hat riesigen Spaß gemacht, aber ich bin weder zum Fotografieren noch viel zum Luftholen gekommen.
Es wurden zwei Taschen und ein Kissen begonnen, ein Kissen sogar schon fertig genäht, außerdem eine Handytasche aus Filz. Ein Mädchen hat sich vorgenommen einen Schal zu stricken und sich im Maschen aufnehmen und rechte Maschen stricken, geübt.

Auf alle Fälle ist die Zeit die man vor und nach dem Kurs braucht nicht zu unterschätzen. Zum Glück gibt es in der Schule gut funktionierende, einfache Maschinen. Aber die müssen erst auf- und danach wieder abgebaut werden, Fäden müssen eingefädelt, Spulen farblich passend gefüllt werden. Außerdem muß sämtliches Material heran und wieder nach Hause geschleppt werden, denn es zwei Wochen irgendwo in der Schule liegen zu lassen trau ich mich nicht....

...trotzdem mach es riesigen Spaß. Die Mädchen haben hochkonzentriert gearbeitet und freuen sich über ihre Erfolge...es geht weiter, ich bin gespannt.


Inzwischen genieße ich mein Kuscheltuch aus hauchzarter Wolle...gerade richtig für kühle Tage.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

heiße Nadeln...

.... wird es morgen geben, aber vorallem heiße Köpfe, besonders mein eigener wird wohl zum Glühen kommen


...denn ich habe zum textilen Gestalten in unsere Schule eingeladen.
Aller zwei Wochen werden wir uns treffen und von den jungen Leuten selbstgewählte Projekte in Angriff nehmen. Bis jetzt haben sich Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahren gemeldet.
Beim ersten Mal haben wir uns über die verschiedenen Vorstellungen und Pläne ausgetauscht.
Ich bin gespannt ob mein Plan mit diesen individuellen Projekten aufgeht.
Bei der Vorbereitung habe ich mich an meinen eigenen Handarbeitsunterricht erinnert und mir vorgenommen diesen Kurs offener und vielfältiger zu gestalten. Es kann natürlich sein, dass es für mich so ein ganzes Stück anstrengender wird, als wenn alle immer dasselbe in Angriff nehmen. Aber die Vorraussetzungen und Erfahrungen sind doch sehr verschieden.
So habe ich für morgen ganz verschiedene Möglichkeiten im Angebot und bin auch gespannt auf die Ideen der Mädchen.
Da das nicht mein erstes Projekt mit Schulkindern ist, habe ich zum Glück schon Einiges in der Schublade.
Das Interesse ist riesig. Bis jetzt haben sich 9 Mädchen fest angemeldet. (8 Kinder war eigentlich meine Höchstgrenze) mindestens 6 andere stehen auf der Warteliste, sprengen aber meine Möglichkeiten.
Drückt mir die Daumen, ich bin schon ganz schön aufgeregt.

Dienstag, 2. Oktober 2012

auf der Nadel...


... nochmal die kuschlige Lace Cashmer von Lana Grossa, aus nur 50g wird ein Dreieckstuch...
man merkt kaum, dass man etwas in der Hand hält

...ein luftig warmer Herbsttraum...
diesmal für das mittlere Radattelkind