Samstag, 12. Januar 2013

Es war eine Mutter...



...endlich ist es hier wieder Winter geworden...
...so richtig, mit Schnee, Kälte, gefrorenen Pfützen, kalten Händen...
natürlich freue ich mich auch aufs Frühjahr, auf das erste Vogelgezwitscher, Frühlingsblumen, Sonnenstrahlen...und erst auf den Sommer, Wärme, Sommerabende, Licht, baden gehen, Gartenleben...
und auch der Herbst hat schöne Seiten, das bunte Laub, die Früchte, Spinnweben zwischen den Gräsern und der Duft von Regen und Erde...
eigentlich gibt es in jeder Jahreszeit etwas worauf ich mich freue...

Nach den letzten trüben Tagen, mit Nieselregen und klammer Kälte habe ich mir von Herzen so richtiges Winterwetter gewünscht. Jetzt ist es endlich da! Herrlich, dieser klitzernder Schnee, die funkelnden Eiskristalle ... wie schön wieder draußen sein zu können.



Schon lange hatte ich mir vorgenommen ein paar Jahreszeitenpüppchen zu werkeln. Eigentlich möchte ich sie für unseren Geburtstagskreis im Kindergarten nutzen.
In den letzten Tagen habe ich mir immer mal ein Stündchen Zeit dafür genommen und so sind nach und nach diese kleinen Figuren entstanden ...

Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder...
...den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter...
...der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee, der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee...

Beim Werkeln habe ich mich an dem Kinderlied orientiert, jedem Püppchen etwas passendes aus der jeweiligen Jahreszeit in die Hand gegeben.

Kommentare:

  1. Die Püppchen sind ja wunderwunderschön!! Hammer!!!
    Aber trotzdem: ich HASSE dieses Wetter......am liebsten würd ich mich verkriechen und erst zu Oster wieder rauskommen :-)
    Dir ein schönes WE
    GLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Sehrsehr herzig geworden :-) supertoll!

    GlG und geniess den Winter noch schoen!

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoll! Mit so viel Liebe gemacht. Ich genieße auch grad die Schneeflocken draußen. Endlich wieder hell und weiß und so schön klare, kalte Luft. Jede Jahreszeit hat Schönes, was es zu genießen gilt. Die Püppchen veranschaulichen das auch so herzig.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Die Püppchen sind total schön geworden. Für sowas hab ich leider keine Geduld...

    Liebe Grüße, Tabea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marit,
    einfach bezaubernd! Mehr Worte braucht es nicht.
    Herzliche Grüße schick ich durchs Winterland
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marit, wie wunderschön! Ach, es macht so viel Freude und gibt einem selber so viel, wenn etwas Schönes unter den Händen entsteht! Vor allem, wenn man, wie du, sich frei macht von "Vorlagen" und sich einfach durch ein Lied, ein Gedicht inspirieren lässt! ganz herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünsch ich dir! JULE

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen soooo schön aus, das würde ich auch gerne können....
    da werden sich die Kinder aber freuen wenn sie so hübsche Püppchen bekommen!

    glg Silvia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marit, ganz zauberhaft sind Deine Pueppchen geworden. So schoen im Detail und man kann richtig spueren, mit wieviel Herz und Liebe Du sie gefertigt hast.


    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  9. …ganz besonders schön geworden, sehr liebenswert,ich kann sich gar nicht satt sehen.
    Ja so ist es mit den Kindern, jedes hat andere Früchte, die man genießen und an denen man sich einfach nur freuen kann.
    GLG von einer Mutter, die hat vier Kinder :-)

    AntwortenLöschen