Samstag, 16. Februar 2013

...rechtzeitig...

...mit dieser Decke habe ich mir wiedermal selbst ein Ziel hoch gesteckt und bin froh, dass es nun geschafft ist...
Es ist ein Geschenk an meine Kollegin, von mir und den Kindern gemeinsam, ein Abschiedsgeschenk.
Nachdem sie nun mehr als 40 Jahre mit Kindern gearbeitet hat, darf sie nun ihren wohlverdienten Ruhestand genießen.
Lange haben wir überlegt, womit wir ihr eine Freude machen können...
Es sollte etwas Praktisches sein, dass auch in einer kleinen Wohnung gut unterzubringen ist und gemeinsam von allen gestaltet werden kann. Entschieden haben wir uns für eine Picknickdecke. Sie soll zusammen mit einem großen Korb voll Leckereien aus den verschiedenen Familien verschenkt werden.


Die zugeschnitten Stoffteile habe ich mit Tesa auf den Malunterlagen fixiert. Dadurch sind sie auch bei starkem Druck nicht verrutscht und es war klar erkennbar, wie breit der Rand für`s Zusammennähen frei bleiben muß. Mit Stoffmalstiften durfte jeder ganz nach Belieben drauflos malen.


Die Stoffe habe ich ganz bewußt in sehr gedeckten Farben verwendet, sollen sie doch den Bildern nicht die Schau stehlen. Geärgert habe ich mich, dass ich den letzten Streifen an der falschen Seite angefügt habe. Aber ich bemerkte es erst, als schon das Futter und die Unterseite angenäht waren.
Die Unterseite ist aus einem wasserabweisenden Outdoorstoff. Die Bilder sind extra so zusammengenäht, dass sie aus allen Richtungen anzuschauen sind.
Ganz neu für mich war das Einfassen mit einem schmalen Rand. Ich finde damit wirkt so eine Decke besonders schön.


Nun, da die Decke geschafft ist, fällt ein Stück Last von meinen Schultern. Die nächste Woche wird nun angefüllt sein mit Vorbereitungen, Lieder lernen, ein kleines Programm einstudieren...
Aber schön ist´s wenn man schon etwas Fertiges in der Hand hält...

Kommentare:

  1. Ein gutes Gefühl wenn so ein großes Werk vollendet ist. Und zu kleinen Fehlern in selbstgemachten Dingen hat mir mal jemand einen Spruch der Brasilianer gesagt: "Jedes selbstgemachte Ding MUSS einen kleinen Fehler haben, denn nur Gott ist vollkommen." Den fand ich ganz wunderbar, denk immer mal daran und kann einen kleinen Fehler augenzwinkernd zulassen.
    Mit so einem ganz persönlichen Geschenk werdet Ihr bestimmt große Freude bereiten. Es ist doch immer etwas Besonderes selbstgemachte Dinge zu verschenken, gibt ein Stück Herz mit auf den Weg und hinterläßt ein warmes Gefühl ums Herz.
    Hab ein feines Wochenende
    Liebste Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine ganz tolle und sehr persönliche Erinnerung!

    Liebe Grüße,

    Tabea

    AntwortenLöschen
  3. ...was für ein wundervolles Geschenk! Eine schöne Idee!

    GLG Vroni

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Idee, ein echter Ruhestandsbegleiter!!! so viel Liebe, so viel Arbeit! wunderschön! liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  5. eine wunderschöne idee, da wird sich die glückliche sicher sehr drüber freuen. dickes kompliment und herzliche grüße
    mareike

    AntwortenLöschen