Sonntag, 25. August 2013

" Spiegelbild" mal anders - "Basteltip"

... Ferienzeit ist immer auch Zimmeraufräum und - umgestaltungszeit.
Mal wieder alles sortieren, Schönes dekorieren, Anderes ausrangieren, umräumen, Wünsche erfüllen...
Das Mittlere Radattelkind wünschte sich dringend einen Spiegel zum Schminken...
Nun ja, dann besser mit als ohne Spiegel ...wenn`s schon sein muß...
...der eine war zu groß und passte nicht an den gewünschten Platz...der nächste zu gülden...der dritte zu klapprig...
Im gelbblauen Haus der vielfältigen Wohnideen fanden wir Spiegelfliesen und einen passenden Bilderrahmen und bastelten daraus einen Spiegel der das Schönsein fördert, außen und innen...



abwechselnd stempelten wir ein paar sinnige Sprüche...das graue Papier wurde gleich weitergenutzt

...Spiegelfliese und Bilderrahmen passen perfekt...einfach Spiegel mittig an der Rückwand festkleben...

...mit farbigen Papieren und Stickern das Passepartout etwas gestaltet...

fertig!...den Spruch oben rechts druckte sich das mittlere Radattel selbst ... ich hätte das nie gewagt!



...ganz schnell wurde ein Platz für den Spiegel gefunden und der ist jetzt genauso einmalig wie die, welche hineinschaut....

Kommentare:

  1. Das gefällt mir!
    Viel besser als einfach ein Spiegel von der Stange.

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich ein Spiegel, der die Schönheit von Außen, aber noch viel wichtiger, von Innen fördert! Und absolut toll, welche Reife dein Radattel schon besitzt!
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Spiegel und so tolle Sprüche. Schönheit ist Ansichtssache, aber ein Spiegel schadet trotzdem nie, denn Sauber und Gepflegt geht immer. Wirklich sehr erwachsen und reif deine Tochter. Bewundernswert!

    Liebe Grüße
    Jakaster

    AntwortenLöschen