Sonntag, 28. April 2013

Sonntagsfreuden

...den Frühling schmecken...



...mmmh, am liebsten auf frischem Brot, zum Reinbeißen lecker
Bärlauchbutter....

Mittwoch, 24. April 2013

"Schwarz" in blau-rot


Es gibt ja viele Taschenschnitte und irgendwann glaubt man, nun braucht man keinen mehr. Zumindest wäre das doch vernünftig.
Aber immer wieder reizen die Schnitte mit neuen Varianten und Ideen. Und eigentlich habe ich  genau dafür noch gar keinen Schnitt, oder? 
Und brauche ich nicht auch noch einige einfache Anleitungen für meine Nähmädels in der Schule!
Und dafür ist die Taschenspieler CD doch ideal.

Nun gehört dieser Kosmetikkoffer" nicht gerade zu den Schnitten welche ich meinen Nähanfängerinnen als erstes in die Hände geben werde. Genau zuschneiden und nähen gehört mit zu den größeren Herausforderungen bei den 11- 16 jährigen. Zuerst werden wir uns noch ein bisschen an den einfacheren Taschen üben.
Aber diesen Schnitt wollte ich selbst sehr gern mal ausprobieren.
Gut gefallen mir die sehr übersichtlichen Anleitungen. Auch bei dieser Tasche war das Zusammenfügen kein Problem. Statt des Gummibandes im Inneren habe ich noch eine etwas schmalere Lage Stoff versäubert und kleine Taschen für Krimskrams an den Rand genäht.
Sollte man die Tasche auch für größere Flaschen wie Duschbad oder Haarwäsche benutzen wollen, muß man das untere Teil noch etwas höher zuschneiden.
Aber auch als kleiner Nähkoffer würde er sich gut eignen.
Gefüttert habe ich mit einer einfachen Fleecedecke, die innere Seite ist aus Wachstuch. Trotzdem würde ich das nächste Mal noch etwas steifere Materialien verwenden, um dem Ganzen zu noch mehr Stabilität zu verhelfen.

Fazit: ein Schnitt, der Freude macht - beim Nähen und Verschenken oder selbst Nutzen, mit einigen Variationsmöglichkeiten ( man könnte zB. das untere Seitenteil so richtig lang zuschneiden und die Tasche für Geschenkpapierrollen nutzen! )

Liebe Grüße, Radattel

Montag, 22. April 2013

Sonntagsfreuden



...auch wenn der Wetterbericht erst etwas Skepsis verbreitet hat, war es doch wieder ein wunderschöner Frühlingsonntag.
Die Radatteln genossen ihn in ihren Hängematten.

Sonntag, 14. April 2013

Sonntagsfreuden


...gerade eben saß genau an dieser Stelle ein quitschgelber Zitronenfalter...
FRÜHLING!!

...einen ganzen Nachmittag Waldluft geschnuppert, Sonnenstrahlen getankt, das erste Picknick dieses Jahres...

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Frühlingswoche!

Samstag, 6. April 2013

süßes für kleine Mädchen...


...ein Tomboy Shirt von Farbenmix, der Schnitt ist eigentlich schön schmal, bei mir aber etwas zu lang geraten, deshalb die Falten am Bauch. Wenn man Bündchen annähen möchte, sollten die Teile etwas kürzer zugeschnitten werden. Den Schriftzug und den Apfel am Ärmel habe ich mit Vlisofix appliziert. Die Herzen sind Velours zum Aufbügeln.


...und für große Mädchen...

Kosmetiktasche  " Rot" von der Farbenmix-Taschenspieler CD

Dieser Schnitt hat uns sofort am besten gefallen. Das erste Mal habe ich mich an eine paspelierte Tasche herangewagt.
 Um die Nahtzugaben genau auf dem Stoff markieren zu können habe ich die Schnittteile zwei Mal ausgedruckt, auf Pappe geklebt und einmal mit, einmal ohne Nahtzugabe ausgeschnitten. Dann konnte ich alles ganz einfach auf den Stoff übertragen und genau auf der Markierung nähen.
In die Tasche kamen auf beiden Seiten Gummibänder um die verschiedenen Tuben... zu fixieren.

Ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 3. April 2013

me made mittwoch


...am liebsten trage ich immer noch meine kuschlig warme Strickjacke! Nein, an luftige Kleider oder Röcke ist hier noch nicht zu denken.
Schon der Gedanke daran lässt mich frösteln!

gestrickt aus dem Buch " Animo heißt stricken". Das Muster lässt mich eher an eine neue Version "Heidijäckchen" denken. Das Buch enthält aber eigentlich japanische Strickmodelle.
Genauere Details zu Buch und Jacke habe ich hier schon mal beschrieben.

Wer, wie ich noch zu warmer Winterkleidung greift oder sich tatsächlich schon in einem Frühlingskleid ins Freie wagt, könnt ihr hier sehen.