Montag, 27. Mai 2013

süße Krümelmode...


...nun nähe ich auch für das jüngste Radattelkind schon Größe 128 und aus Erfahrung weiß ich, das es nicht mehr lange dauert bis Selbstgenähtes nicht mehr so begeistert getragen wird. Umso mehr freue ich mich über den angekündigten Nachwuchs von Freunden und Geschwistern!
Leider konnte ich die Zwergenverpackung und die süße Latzhose von Klimperklein für meine eigenen Kinder nicht ausprobieren, sie waren bei Erscheinen des Schnittmusters schon aus den Größen herausgewachsen.

Nun habe ich aber mit dem größten Vergnügen die kleinen Größen abgepaust, in Stoffen gewühlt, zugeschnitten und zusammengenäht.
Es sollten gut miteinander kombinierbare Teile entstehen, die sowohl für Junge als auch für Mädchen geeignet sind.


...alle Teile habe ich in Größe 56 genäht...


 ...die rotgestreifte Strampelhose ist nach einem Schnitt von Klimperklein. Den Hund habe ich mit Stoffresten und etwas Vliesofix appliziert und mit Geradstich aufgesteppt. Er ist von beiden Seiten tragbar, die andere Seite ist aus einem weichen petrolfarbenen Jersey mit Giraffendruck.


Durch die rot-weiß geringelten Aufschläge find ich ihn auch für kleine Mädchen süß.


 ...diese Kombi aus Pulli und Wendehose ist nach der Zwergenverpackung genäht. Die Hose ist auf der einen Seite uni grün mit kleinen Knieflicken, auf der anderen aus Vichy-Baumwollstoff . Auch der Pulli ist mit Applikation und Ärmelflicken verziert.Das Mützchen, auch wendbar ( innen aus dem grünen Jersey der Hose) habe ich nach dem kostenlosen E-book von Farbenmix genäht.



 ...zu guter Letzt gehört noch ein zweites Shirt zu der Kombi. Es hat auch Armflicken an den Ellenbogen aber keine Appli sondern nur einen Uni-Stoffeinsatz am Rücken...
Nun bin ich mal gespannt, ob ich jemand finde, dem die Sachen gefallen, zu schade, dass hier niemand mehr reinpasst!
Es hat mir riesigen Spaß gemacht!


Samstag, 25. Mai 2013

...nein,

...ich laß mir nicht alles weismachen, auch nicht alles weiss machen...
...nur so ein bisschen...die alte Dielung, auf der sich 15 Jahre unser Familienleben abgespielt hat, brauchte eine Generalüberholung. Und damit sie nicht wieder ganz so sehr nachdunkelt, haben wir sie mit einem  Wachs aufgehellt.


Ich geb ja zu, mich faszinieren diese Wohnbilder ganz in weiss, da ist alles sauber aufgeräumt, sortiert...so richtige " Traum " Wohnungen sind das, oftmals sogar leicht verschwommen fotografiert.
Ach wie wär das wohl, schwebenden Ganges so eine Wohnung zu durchschreiten, mich mit einem Cappuccino aufs Sofa drapieren, zufällig daliegende Illustrierte durchblättern ...
...aber so über kurz oder lang, vielleicht doch etwas langweilig? Würde ich mich sehnen nach meinem fröhlichbunten Familienchaos?

...vielleicht probiere ich`s einfach mal aus. Ich setz mich in unsere frisch renovierte, gerade eingeräumte Wohnung und stoppe die Zeit, bis da wieder Hefte, Bücher, Zeitungen, Schultaschen, Socken, Duplosteine und Puppenkleider... ihren Platz gefunden haben...ab jetzt!   .....

Montag, 20. Mai 2013

Sonntagsfreuden...

...waren bei uns in letzter Zeit Wochenendsfreuden
...wunderschöne ereignisreiche und erlebnisreiche Wochenenden liegen hinter uns ...



...es tut gut so intensiv gemeinsam Zeit zu verbringen, Abenteuer zu bestehen, Erlebnisse zu teilen...

...zu feiern, zu genießen ...
...ich bin dankbar für abenteuerlustige Freunde und eine wunderbare Familie...

Mittwoch, 8. Mai 2013

Alt und Neu...

...wir lieben praktische und bequeme Kindersachen. Natürlich dürfen sie auch schön sein. Aber was nützt eine schöne Hose, wenn sie vorne zwickt und hinten kneift, nicht schmutzig gemacht werden darf und keine Taschen hat! So eine richtig bequeme Hose liegt nie lang im Kleiderschrank und nach vielen vielen Wäschen sieht man ihr die Abenteuer einfach an.





...genau so ging es unserer Aurelia vom letzten Jahr ( links). Wieder und wieder mußte sie ihre Runden in der Maschine drehen und kaum trocken durfte sie die nächsten Abenteuer miterleben.
Die Knie wurden dünn und nicht mehr richtig sauber, so langsam wurde es also Zeit für eine neue!



 ...bewährter Schnitt, praktischer Jeans, große Taschen...die Gummibänder in der Mitte des Hosenbeins habe ich weggelassen und nach unten etwas schmaler zugeschnitten,
dafür sind an den Hosenbeinsäumen Gummibänder eingezogen.

Freitag, 3. Mai 2013

den Faden wiederaufnehmen...

...schon seit ewigen Zeiten faszinieren mich Fäden in allen Formen. Ob gesponnen , verstrickt, gewebt, gestickt, genäht....
...es macht mir riesigen Spaß Dinge mit meinen Händen entstehen zu lassen.
So genau weiß ich gar nicht mehr, wie das alles angefangen hat. Erinnern kann ich mich gut an meine Handarbeitsstunden in der Schule. Aber noch viel lieber hab ich einfach so ausprobiert.
Mit 11 oder 12 erbte ich dann meine erste eigene Nähmaschine.
Und nähte fröhlich drauflos. Vieles ging schief, oft mußte ich trennen oder neu anfangen.
So ganz hat mich das nie wieder losgelassen, zuerst Puppensachen, später eigene Kleidung, Kindersachen, Taschen, mein Brautkleid.
Aber auch das Stricken begeistert mich schon lange. Sogar im Unterricht haben wir damals heimlich gestrickt.
Als die großen Radatteln klein waren strickte ich Pullover, Jacken, Mützen . 
In den letzten Jahren sind nun fast nur noch Socken entstanden. Vielleicht lag es an der knappen Zeit, vielleicht fehle mir die rechte Inspiration. Doch irgendwie hat mich das Strickfieber nun auch wieder gepackt.
So viele tolleAnregungen finden sich im großen virtuellen Ideenpool.
Besonders mag ich die schlichten Schnitte und Muster. Ich hab es gern, wenn die Garne und Muster für sich wirken.
Ganz besonders verliebt bin ich in die Drops you2. So ein schönes seidenweiches Garn.
Aus dieser Wolle entstand ein Kapuzenpulli fürs mittlere Radattelkind.


...ein Pulli zum Reinkuscheln an kalten Frühlingstagen, weich und gemütlich, mit kleinen Schlitzen an den Seiten und etwas tieferem Ausschnitt. Gestrickt nach einer Anleitung von Drops.
Leider ist das schöne Grün schon ausverkauft.

Mittwoch, 1. Mai 2013

Spiegelbild

...praktisch, so ein Feiertag am Mittwoch, nicht nur, dass er die Arbeitstage in übersichtliche Häppchen aufteilt, nein- ich schaffe es auch wieder mal beim MeMadeMittwoch dabeizusein...

Am Vormittag habe ich mir Zeit für meinen Garten genommen, Beete vom ersten Unkraut befreit, neue Erde aufgetragen, gepflanzt, gesät, Frühbeet aufgebaut... 
deshalb komme ich heute,so wie an den meisten Tagen ganz praktisch daher, Jeans, Shirt, Pulli - die sind bequem und machen fast alles mit.




Für diesen MMM habe ich mir nun nach der ganzen Arbeit noch meine neue Tunika übergezogen .
Den Stoff habe ich auf dem Stoffmarkt gefunden, nicht ganz billig, doch wunderschön und total pflegeleicht...


Mit einem etwas weiteren Top als Schnittgrundlage wurde daraus ein zipfliges Obendrüber .


...ganz liebe Grüße an alle Selbermacherinnen...