Mittwoch, 25. September 2013

...wiedermal

...Joana, wiedermal mmm...

Es gibt ja so Lieblingsschnitte, in denen frau sich wohlfühlt, bei denen alles passt, die wandelbar sind und einfach gut aussehen...
Joana ist so ein Schnitt für mich. 
Ich mag den relativ weiten Ausschnitt, den schmalen Ärmel, den tailierten Schnitt. 
Diesmal hab ich wiedermal eins mit Streifen probiert. 




Schnitt: Joana
Stoff:  rotweißgeringelter Interlock

was andere MädchenMutigMachen hier

Montag, 23. September 2013

...Herbstfreuden


... auch bei uns.

Dienstag, 17. September 2013

...leider nicht eher geschafft...

...habe ich das sommerliche Kleid für das älteste Radattel. Vor ein paar Jahren nähte ich den Radatteln Kleider zum Verkleiden, Prinzessinnenkleider, Tanzröcke, Kronen und Schleier. Nun sind die Kleider nicht mehr nur Spielerei. Aus den Mädchen in Prinzessinnenkleidern werden junge Damen in Sommerkleidern.
In diesem Sommer schwärmt sie für Pünktchen in allen Varianten.
Da bot sich ein Jahrzehnte abgelagerter, dünner, wunderschön fallender Kleiderstoff, den mir eine nichtmehr nähende Bekannte geschenkt hatte, geradezu an. Im Urlaub suchte sie sich in der großen Stadt einen dazu passenden Kleiderschnitt aus.


Burda young 7556 hat einen weitschwingenden Rock und ein schmales Oberteil, sowie einen Gürtel. 
Der Ausschnitt ist für unseren Geschmack etwas tief, wir haben noch einen kleinen Einsatz in die Spitze genäht. Statt Gürtelschnalle haben wir eine Schleife gebunden. Mit Sicherhetsnadel, rotem Knopf und etwas Baumwollspitze entstand dazu eine kleine Brosche.

...mit einer Bluse darüber, ist es auch noch an kühleren Tagen tragbar...

Stoff: ganz leichter Kleiderstoff ( Viskose?)
Schnitt: Burda young 7556
Achtung: Ausschnitt sehr tief

...vielleicht gibt es hier auch noch ein paar schöne Spätsommerkleider: Creadienstag...

Sonntag, 15. September 2013

...Sommerabschied...

...so langsam, jeden Tag ein bisschen mehr,
von den Schwalben, den ersten bunten Blättern, den kräftig warmen Sommertagen, den langen Abenden, den hellen Morgenstunden...
so sehr ich auch den Herbst mag, diesmal fällt mir der Abschied vom Sommer besonders schwer...

...ich mag ihn mir ein bisschen leichter machen, mit fröhlich gelben Sonnenblumen, üppigen Herbstkränzen, leckerem Pflaumenkuchen...


 ...und suche mir schon mal ein bisschen warme Wolle heraus, für herbstliche Sofaabende...


...was nützt es, der Sommer geht, der Herbst kommt...egal ob ich meinen inneren Sonnentank schon gefüllt habe oder nicht...aber die Sonnenblumen, mit ihrem leuchtenden Gelb, Kerzenlicht und die Erinnerung an meinen blühenden Garten helfen mir ein bisschen Sommerwärme mit in den Herbst zu nehmen.

Montag, 9. September 2013

...süß und knusprig...

...zum Nachhausekommen gehört im Idealfall eine heiße Tasse Kaffee...
Idealfall heißt, es ist noch nicht zu spät dazu und es findet sich ein ruhiges Plätzchen und ein paar stille Minuten zwischen Arbeitsalltag und Familie...



...am Liebsten mit einem dieser knusprig, knackigen Kekse, aus frischgemahlem Getreide, Honig und Nüßen und Cranbeeries...Familienpowerkraftnahrung sozusagen!



220g weiche Butter
250g Honig
etwas Vanillepulver
etwas Zimt
1Ei
450g Mehl
1 1/2 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Salz
Nüsse, Cranbeeries

Butter und Honig verrühren, Gewürze und Ei hinzufügen,
im Idealfall frisch gemahlenes Mehl oder Vollkornmehl aus der Tüte
mit dem Backpulver mischen und nach und nach einrühren
zum Schluß Nüsse und Cranbeeries unterheben
Aus dem Teig kleine Bällchen formen, glatt drücken und nicht zu dicht aneinander auf ein gefettetes Backblech legen.
( beim Formen die Hände eventuell mit etwas Wasser anfeuchten)

im vorgeheizten Backofen bei 180° 15- 20 min backen, vor dem Herausnehmen abkühlen lassen



mmmh...wer welche übrig hat....


Dienstag, 3. September 2013

so schnell...

...ist wieder ein Tag vergangen,
dieses und jenes getan,
diesem und jenem zugehört,
dieses und jenes gesagt,
ein bisschen gekocht, geputzt, eingekauft,
vorgelesen, vorgerechnet, telefoniert,
gegessen, gelacht, gelesen
Gute Nacht gesagt, gesungen, gebetet...
wieder ein Tag vorbei.

Und trotzdem oder gerade deshalb war es ein guter Tag...


Gute Nacht!