Dienstag, 31. Dezember 2013

......selbstgemachte...

...Geschenke verdoppeln die Freude...mindestens einmal...
Wie schön ist es sich eine Überraschung auszudenken, dann heimlich vor sich hinzuwerkeln und die Idee wachsen zu sehen,
...das Verschenken ist dann fast Nebensache...
Aber wunderschön ist es, wenn sich dann jemand richtig darüber freut...


...so wie unser Patenkind, dass ganz stolz auf Selbstgenähtes ist...


...oder meine Schwester, die gar nicht genug davon für ihr kleines Mädchen kriegen kann...
( ich freu mich, darüber, hatte ich das schon geschrieben?!)

Shirt : Tomboy, schmaler Mädchenschnitt und Aplikation von timini
Babysachen: Zwergenverpackung von Farbenmix, Kombination aus Shirt, Cordkleidchen, Leggins und Kapuzenjacke aus Baumwollfleece und Halstuch)

Montag, 30. Dezember 2013

...nachtrag...

PS : ...eigentlich sind das Gedanken, die mich immer und immer wieder bewegen, in diesen Tagen mehr...
...weil ich mehr Zeit als sonst habe meinen Gedanken nachzuhängen,
...weil mich dieses Fest die Unterschiede und Differenzen in unsereren Gesellschaften...( irgendwie kann ich nicht von einer Gesellschaft schreiben, dazu gibt es zuviele Unterschiede)...mehr sehen lässt als sonst...
- da Konsum bis zur Oberlippe, dort bittere Armut
-da Essen und Völlerei, dort Hunger und Verzicht
...weil ich mich frage ob Christus nicht etwas ganz anderes wollte als seinen Geburtstag mit einer riesigen Konsumorgie zu feiern
...weil ich am Wochenende in eine Fußgängerzone geraten bin, die mich einfach nur erschreckt hat...und ich war mittendrin...

Es gibt viele Dinge, die wir schon versuchen anders zu machen.
...etwas kleiner feiern
... den Geschenkezirkus begrenzen
... wirkliche Freuden zu verschenken oder notwendige Dinge
...haltbare Dinge zu kaufen
...möglichst wenig Plastik
...Lebensmittel regional oder bio
...nähestrickehäkle selbst Kleidung die nötig ist

...und trotzdem bin ich mittendrin, tue Dinge aus Gewohnheit, bin Teil dieser Gesellschaft

...manches will ich mir ganz gewiss vornehmen...
noch mehr ändern

Stoffbeutel statt Plastik   IMMER!
Fleisch und Wurst noch viel seltener, vielleicht gar nicht mehr...
Alternativen für Plastik wenn möglich

Ja, jetzt ist das doch eine Liste mit Vorhaben geworden, obwohl ich das eigentlich immer vermeide!
Doch vielleicht ist das ja auch gut so.
Mal sehn.

Sonntag, 29. Dezember 2013

...zwischen den Tagen...

...noch ein bisschen nachklingen lassen, was wir erlebt haben,




...die Weihnachtsstube genießen



die letzten Geschenke verteilen, Zeit miteinander verbringen,...

Freunde treffen,
... gemeinsam Pläne schmieden...
das Jahr vorbeiziehen lassen, erinnern, 

was hat uns bewegt, berührt,
was haben wir geschafft,
was aufgegeben...
was hat uns verändert, 
woran wollen wir festhalten?

...die Welt um uns dreht sich bewegt sich, bewegt uns mit...
wovon will ich mich bewegen lassen?
laufe ich den Dingen hinterher, dem Geld...dem Komerz, dem was andere sich für mich vorstellen,
wähle ich selbst was mir wichtig ist oder lasse ich andere für mich wählen...
wähle ich nur für mich, oder habe ich auch meine Nächsten im Blick...
oder die Entfernten, die die für mich so weit weg sind und deren Schicksal auch von mir mitbestimmt wird...
...was kann ich selbst tun für die, die nicht mehr satt werden...
die ihr Leben riskieren, weil sie schon lang kein Leben mehr haben

?

 

Sonntag, 22. Dezember 2013

...so viel Heimlichkeit...

... in der Weihnachtszeit...

auch hier lauter Heimlichkeiten, nix für Schlüssellochgucker, oder vielleicht doch so ein bisschen Weihnachtsstubenzauber?


...der Baum steht noch nicht, den schmücken wir erst morgen, 
die Wichtelsocken hängen am Balken zwischen Küche und Wohnstube und werden jeden Tag auf wundervolle Weise befüllt...
so kann jeder jedem eine Freude bereiten, manchmal ist es richtig schwer noch einen leeren Socken zu finden...

Heute Abend will ich noch ein bisschen werkeln, morgen die letzten Stunden in diesem Jahr auf Arbeit gehen und am Abend noch ein bisschen brutzeln und backen und dann...

Vorfreude, schönste Freude...

Sonntag, 15. Dezember 2013

warm eingepackt...

...ist mein größtes Radattelkind mit diesem kuschligen Stricktuch...


gestrickt aus Olympia von LanaGrossa
mit Nadelstärke 8 einfach glattrechts , Hin und Rückreihe; die zweite Masche jeder Reihe habe ich verdoppelt,
am Ende das ganze Tuch mit festen Maschen umhäkelt und mit einer Wellenkante verziert.

 ...ich mag die wunderschönen Blautöne, ganz weich ist das Garn...

Dienstag, 10. Dezember 2013

nie wieder falschrum oder aus zwei mach vier

...ein Stoff der ganz dringend in meine Einkaufstasche hüpfen musste ist dieser wunderschöne Doubelefaceinterlook von Lillestoff...
...grün und blau, in ganz weicher Qualität, doppelt und deshalb etwas fester, wunderbar für Shirts...
Ganz unmöglich konnte ich mich für eine schönere Seite entscheiden !


   
...und so sind zwei coole Shirts entstanden, beide von zwei Seiten schön, mal was für wilde Kerle...
Die Nähte habe ich mal von der einen, mal von der anderen Seite blitzen lassen und mit 3 fach geteiltem Zickzack abgesteppt.

Die Armpatches wurden so genäht, dass sie auch auf der Rückseite " schön" sind.
Auch die Applikationen habe ich so ausgewählt und abgesteppt, dass sie von beiden Seiten zu erkennen sind.

Die Sternenapplikation ist von der einen Seite mehrmals übereinander aufgesteppt, von der anderen aus dem " Shirt geschnitten".

Der umgeschlagene Saum sieht prima auf der anderen Seite als Shirtabschluß aus.

...auch von innen schön...
Superweich, cool und praktisch, denn falschrum gibt`s da nicht!


Grundschnitt für die Shirts ist Tomboy von Farbenmix.

andere schöne, praktische oder auch coole Sachen bei Creadienstag!

Sonntag, 8. Dezember 2013

...euliger Nikolaus...



..eulige Nikolausüberraschungen gab es in diesem Jahr...

...gaaanz schnell und gaaanz einfach gestrickt und ein bisschen gehäkelt sind diese Eulenmützen.

Als Weihnachtsgeschenk an Euch, habe ich einfach mal aufgeschrieben wie ich sie gemacht habe.

Material: Wolle  55m/ 50g in Lieblingseulenfarben
Wollreste für die Augen
Nadeln: Nadelspiel Stärke 6
Häkelnadel Gr 5 oder 6

Mütze:
  4x18 M mit dem Nadelspiel anschlagen und 4 cm in Runden mit Rippmuster stricken (2rechts/2links)
danach  glatt rechts weiterstricken, nach 15 cm ( insgesamt 19cm) abketteln und
die obere Öffnung von links zusammennähen oder häkeln
( mit der Maschenanzahl kann die Mützengröße variiert werden, 16 M für 2-6 Jahre/ 18 M für 6-15Jahre)
 Auge:
  (Kreise kann man auf vielerlei Arten häkeln, es gibt sehr anschauliche Anleitungen im Internet
 hier meine eigene Variante)
1. Runde: mit heller Wolle und Häkelnadel in einem Fadenring 10 Stäbchen anschlagen, mit einer Kettmasche schließen
2. Runde : mit 2 Luftmaschen beginnen danach  in jedes Stäbchen  2 Stäbchen häkeln
3. Runde : mit dunkler Farbe eine Runde feste Maschen, dabei in jedes 3. Stäbchen 2x eine feste Masche häkeln
Schnabel:
(...mein erster Versuch mit Schnäbeln...vielleicht hat jemand noch eine andere Idee...)
   4 Luftmaschen häkeln, wenden, 3 feste M häkeln, wenden, 2 feste Maschen, wenden, die letzte M häkeln und abketten

Schnabel und Augen festnähen

...immer warme Ohren wünscht Euch

Euer radattel

Mittwoch, 4. Dezember 2013

...ein paar Stoffreste

...werden zu Minishirts...

...fröhliche Stoffe für süße Knirpse...


Schnitt: Zwergenverpackung Gr 62/68