Donnerstag, 10. Juli 2014

Nähspaß...

Na klar macht mir nähen Spaß! Aber nicht nur mir!
In letzter Zeit sind wieder ein paar Taschen meiner Nähmädels entstanden.

... der Schnitt Isabella von Jolijou in sonnigen Sommerfarben...

...und zwei kleine Täschchen für Waschzeug, beziehungsweise den Taschenrechner...

Wie ich finde alle ganz wunderbar gelungen...und alle drei waren riesig stolz auf ihre Werke!
Es dauert  nicht mehr lange, dann sind Ferien. Wieder ein Schuljahr geschafft. Doch so sehr die Kinder die Ferien herbeisehnen um so mehr muss ich an die Zeit denken, die vorbei geht.
Während das älteste Radattel ab Herbst schon die zehnte Klasse beginnt und die Jüngste die Hälfte ihrer Grundschulzeit hinter sich hat denke ich an all die Stunden die wir gemeinsam mit den Hausaufgaben kämpften, die tausend Schulbrote die geschmiert wurden, Rechtschreibregeln, Malfolgen, Vokabeln, die geübt werden mussten.
Und was ist wirklich wichtig fürs Leben? Welche Eindrücke, welche Lernergebnisse, welche Erfahrungen?
Woran erinnert man sich in zehn Jahren?
Was bleibt für ein ganzes Leben?
Das man selbst etwas schaffen kann, etwas gestalten...Ideen umsetzen, mit etwas Genauigkeit, etwas Planung und Recherche, etwas Phantasie...!
Was für ein Erlebnis so etwas wachsen zu sehen. ...die eifrigen Hände, die glänzenden Augen, der stolze Gang, die ersten Schritte mit der selbstgenähten Tasche über der Schulter.
Es macht einfach Freude mit Kindern zu nähen und diese Lernerfahrungen bleiben länger als jede Tasche hält!

1 Kommentar:

  1. Ja, das sind wunderbare, stärkende Erfahrungen, die deine Nähmädels mit ins Leben nehmen werden. Unsere Große möchte auch gern einen "Nähkurs" bei Mama. Ich frage mich nur, ob ich eine gute Lehrerin sein werde, damit sie auch das Nähen oder kreatives Werkeln allgemein als ein schönes Hobby entdecken wird. Ich finde es klasse, das bei euch auch schon größere Werke wie diese Tasche entstehen, wo sicher auch gutes Durchhaltevermögen gefordert ist :-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen