Dienstag, 28. Januar 2014

... Wunschshirts...

...gab es mal wieder...
...also keine Angst, wenn kleingroße Kinder irgendwann mal etwas Abstand zu den genähten Werken ihrer Mütter brauchen und einfach nur die zivile Uniform ihrer Altersgenossen anziehen wollen...
Irgendwann freuen sie sich dann wieder über ganz individuelle genähte Kleidung...
...wann bin ich denn endlich mal wieder dran, heißt es dann...


...und natürlich dürfen sie Schnitte und Stoffe mit aussuchen...

links: LadyBella  von Mialuna als Shirt genäht,
 aus petrolfarbenen Sweat mit Jersey von bienvenido colorido

rechts: Malina von Frau Liebstes aus Jersey von Lillestoff


...bei der Malina habe ich diesmal einen Besatz zugeschnitten und am Vorderteil gegengenäht.
Dadurch ergibt sich am vorderen Ausschnitt ein sauberer Abschluss. Das nächste Mal würde ich für Vorder- und Rückenteil einen Besatz zuschneiden und den Ausschnitt damit rundum versäubern.

Viele andere creative Ideen sind hier zu bestaunen...

Sonntag, 19. Januar 2014

...gute Nachbarn...








...unterwegs im globalen Dorf Internet bin immer wieder gern in meiner Nachbarschaft unterwegs,
 Wie gern schaue ich dort durch die Fenster, freue mich an
... den Einblicken, die mir gewährt werden, 
...Ideen, welche mich anstecken und inspirieren,
... Töpfe, in die man mich schauen lässt...
Manch eine macht sogar ein kleines Schwätzchen mit mir...

...das Wochenende ist eine gute Zeit um Besuche zu machen...
Ich möchte mich in der nächsten Zeit auf den Weg machen und mit allen die mich gern begleiten wollen liebe Blognachbarinnen besuchen...
Ich möchte Euch erzählen, was ich an meinen Nachbarn schätze, wofür ich sie bewundere, was ich mir schon abgeschaut habe, worin sie mich bestärken...

Aber mit wem soll ich anfangen? Es gibt soviele Blogs, die mir wirklich wichtig sind, wo ich mich wohlfühle, die ich gern besuche...

Vielleicht beginne ich mit

Kreativberg

...da würde ich gern mal zu Besuch kommen, so richtig echt, den Berg hinaufsteigen, mich mit an der Natur freuen, die Tiere anschauen, vielleicht einmal Mäuslein sein beim Schulalltag zu Hause...

Frau Kreativberg hat mich schon oft mit ihrem Arbeitspensum überrascht...
Mutter von vier Kindern, Bäuerin, Lehrerin, Musikerin, Erzieherin, Buchautorin...

Ich bin beeindruckt von der einfachen, durchdachten, überzeugten Lebensweise, aber auch von ihrer Ehrlichkeit, wenn manches nicht so gelingt...
Ich freue mich an den liebevollen Beschreibungen ihres Alltags und den sympatischen Texten, die sie schreibt.
Besonders bewundere ich ihren plastikfreien Haushalt.
Das würde ich auch gern schaffen.
Immer wieder Sonntags kann man sich bei ihr mitfreuen, an berührenden Momenten ihres Alltags und sich anstecken lassen, die Welt positiver zu sehen.

...weit weg und irgendwie ganz nah...
manches begeistert mich, manches würde ich gern aber werde es wohl nie schaffen ...
...einiges empfinde ich genauso und freue mich an ähnlichen Gedanken...

Sei lieb gegrüßt und danke,
Marit


Donnerstag, 9. Januar 2014

...geschenkt...

...hab ich mir Weihnachten selbst etwas...
Schon lange wünschte ich mir einen Mantel aus Walkstoff.
Meine schwarze Walkjacke trage ich schon so lange immer wieder gern. Aber wenn es richtig kalt wird ...
( ähm, wohl nicht dieses Jahr)
... dann ist eine lange Jacke einfach praktisch.

Ausgesucht habe ich mir einen Schnitt von Garconne, etwas teuer, aber mit wunderschönen Details.


 ...besonders gut hat mir die vorverlegte Schulterpasse und die angeschnittene Kapuze gefallen...
genäht werden kann der Schnitt lang oder kurz.


Meine Variante ist die Lange, für meine Größe (180cm) habe ich allerdings noch 10 cm zugegeben.
Als Stoff habe ich erstmal einen preiswerten einfarbigen Walk in braun genommen. Vielleicht nähe ich die Jacke nochmal mit einem gemusterten Wollstoff.
Sie ist ganz wunderbar bequem.


 Die Anleitung ist nicht unbedingt für Nähanfänger geeignet. Die Nähschritte für die Leistentaschen wurden zum Beispiel mir unverständlich erklärt.
 Überhaupt bin ich auf die Taschen besonders stolz. Die waren eine echte Herausforderung. Aber ich wollte auch nicht darauf verzichten.
Zum Glück fand ich im Internet eine bebilderte Anleitung.
So konnte ich mir auch die im Schnitt fehlende Markierung für die Einschnittstelle im Vorderteil selber noch dazubasteln.


Ansonsten lässt sich Walkstoff einfach traumhaft verarbeiten.
Und vom Tragegefühl mag ich Naturmaterial am Liebsten.

Passend dazu hab ich mit dem mittleren Radattelkind das Schaltuch fertig gestrickt und einmal mit festen Maschen umhäkelt.
Das Material ist Olympia von Lana Grossa, eine schöne dicke Wolle in wunderbaren Farbvarianten.
Gestrickt wurde sie mit Nadelstärke 16. Begonnen habe ich in der unteren Spitze mit 3 Maschen. In jeder Reihe ( Hin und Rückreihe) nahm ich die erste und die letzte Masche zu.


...also sollte der Winter noch kommen bin ich bestens gerüstet, aber auch so trage ich meinen Mantel am liebsten jeden Tag.
Was andere sich selbst geschenkt haben gibt es bei Rums zu sehen.

Montag, 6. Januar 2014

...sonntagsfreude...

...wenn sich eines der großen Radatteln plötzlich für mein Strickzeug begeistert und im Feuereifer weiterstrickt...

sonntagsfreude, eine Idee vom Kreativberg

...dabei fällt es mir doch selber schwer die Finger von dieser wunderbar weichen Wolle zu lassen, aber was tut man nicht alles...!