Dienstag, 30. September 2014

Wünsche...


 Das Schönste am Selbermachen ist es Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen...
...manchmal nur ganz leise ausgesprochene...

....manchmal von den Augen abgelesene...



...manchmal auch ganz konkrete...

Fresita, in Gr. 170 genäht

fällt sehr reichlich aus und lässt sich mit Gr. 40 locker tragen

Schnitt: Fresita von Farbenmix, ausgedacht von bienvido colorido, Taschen abgeändert
Stoff: dunkelblauer Frottee, geringeltes Strickbündchen

creadienstag

Sonntag, 28. September 2014

Willkommen, Herbst!


So kannst Du gern ein bisschen bleiben...


Sonntagsfreude

Dienstag, 16. September 2014

Fresita....


 ...hat mir sofort richtig gut gefallen. Der Schnitt von Farbenmix und bienvenido colorido hat alles was gute Kinderkleidung meiner Meinung nach ausmacht: er ist praktisch und bequem. So ein schmaler Sweat hat uns gerade noch gefehlt.


 Deshalb wurde der Schnitt auch ganz schnell bestellt und ausprobiert. Die Taschen habe ich ein bisschen verändert. Ich liebe diese runden Eingriffstaschen. Mit ein paar Tellern und Schüsseln habe ich ein wenig herumprobiert und dann unsere Version zusammengebastelt.


 Für Wohlfühlkindersachen ist Frotteestoff ein prima Partner. Er sieht lange schön aus, Flecken sieht man oft erst auf den zweiten Blick und er ist auch weicher, anschmiegsamer und leichter als normaler Sweat.


 Die eher blasse Farbe des Frottees hab ich mit ein paar bunten Resten aufgefrischt.
Der Jersey von Jolijou hat so wunderschöne Farben!


Da unser jüngstes Radattel gerade aus der 128 herauswächst habe ich die 134/140 genäht.
An den Ärmeln ist sie allerdings noch etwas sehr lang. Vielleicht kürze ich die noch.
Die Ärmelpatches sind nicht im Schnitt enthalten passen aber prima zum sportlichen Stil.

Schnitt: Fresita von Farbenmix
Stoff: Frottee und Ringelbündchen - Königreich der Stoffe
Jersey  - Jolijou



Donnerstag, 11. September 2014

Spiegelbild


 ...wiedermal den Spiegel in den Garten getragen und endlich dieses Shirt fotografiert...



 Bei allen gemusterten Stoffen bin ich sehr unsicher, ob sie zu mir passen, aber dieser hat mir sofort gefallen! Deshalb wandelte ich den Onionkleiderschnitt zu einem Shirt ab.

 Als Kleid wäre mir selbst dieser Stoff zu viel geworden. Aber so als Shirt trage ich ihn sehr gern. Um noch einen dunklen Kontrast zu setzen, habe ich den Ausschnitt mit einer petrolfarbenen Paspel abgesetzt.




...die Ärmel haben dreiviertel Länge, das mag ich bei Shirts ganz gern...




Stoff: Lillestoff, diamonds olive
Schnitt: onion

Samstag, 6. September 2014

Wochenendfreuden

...blupp, blupp...
das Auftauchen aus meinem Sommerloch fällt mir etwas schwer.

Dabei bin ich alles andere als untätig. Aber es zieht mich nicht wirklich an den Bildschirm oder an die Nähmaschine.
Lieber sitze ich abends noch mit meinem Strickzeug herum oder blättere in einem Buch.

Das Schöne an unseren Urlauben ist diese Ruhe, das Aussteigen...einfach nur Natur, Zeit...nichtstun.
Selbst das Handy hat frei.

Irgendwie versuche ich unseren Urlaubsmodus in den Alltag zu retten.

Nicht mehr lange...dann wird wohl wieder alles beim Alten sein. Die Schule hat  begonnen, beruflich geht es schon etwas länger weiter.


Meine Wochenendfreude ist diesmal eine ganz besondere. Endlich ist unser Backofen fertig.



...na ja fertig?... ein paar Schiefer und etwas Putz fehlen noch...

Aber er bäckt! Wir haben es ausprobiert, einen Samstag lang geknetet, geformt, belegt, gekostet...

Nach nur drei Stunden und einem Korb Holz hatte der Ofen 280 ° Backtemperatur und es konnte losgehen. 


 Den Teig für das Brot habe ich schon einen Tag eher angesetzt.


 Als erstes wurde Pizza belegt und gebacken. Das dauert nur Minuten und sie wird ganz lecker knusprig und aromatisch.


Danach kamen die Brote, ein Kuchen und noch Brötchen in den Ofen.

So nach und nach müssen wir noch etwas Erfahrung sammeln. Das Brot werde ich das nächste Mal etwas später einschieben. Es ist von unten sehr schnell dunkel geworden.
Die Brötchen dafür waren einfach perfekt.


Der nächste Backtag kommt bestimmt!

...und jetzt tauch ich noch ein bisschen ab...aber bestimmt nicht mehr lange...blupp...