Dienstag, 20. Dezember 2016

advent...

...nicht mehr lange, dann ist auch dieser, besonders lange Advent zu Ende...
Ein Zauber liegt in dieser Zeit.
Die Kunst dabei, nicht zu viel zu wollen, sich auch mal treiben zu lassen, Zeit zu genießen lerne ich...es gelingt mal mehr, mal weniger...

...natürlich wird es einfacher um so älter die Kinder werden. Ich genieße die Zeit mit meinen Großen sehr!
...vieles kann, wenig muss...



Plätzchen backen wir am liebsten schon vor dem ersten Advent. Dann haben wir den ganzen Dezember immer was Leckeres in peto ...

Geschenke basteln für Oma, Opa, Tante, Lehrer, Cousine...? Weniger ist mehr...da darf jedes Kind selbst entscheiden, was und wieviel...
Am 2. Advent steckte ein Stempelset im Wichtelsocken, gemeinsam bastelten wir den ganzen Nachmittag lustige Karten, die Großen steuerten ihre Lieblingsmusik bei...


Die eine oder andere Karte haben wir inzwischen auf den Weg geschickt...


Ich wünsche Euch allen noch eine wunderbare Adventswoche, genießt die Zeit mit Euren Lieben...sie ist manchmal so schnell vorbei!

Weihnachtskleider, Menüauswahl, trendig dekorieren...das soll wer mag...
...Weihnachten hat in einem Stall in Betlehem begonnen!

Habt`s gut!
Eure Marit

Donnerstag, 8. Dezember 2016

...weiter geht`s...

...doch. Angefüllte Tage, dazwischen etwas Muse genutzt um wiedermal etwas zu nähen...
zum Beispiel aus den wunderschönen Damenstoffen von susalabim...

...dezent, nicht zu grell...
Die meisten meiner Kleidungsstücke sind unifarben, oft in gedecketen Farbtönen...


 ...das mit den Farbtönen stimmt bei Mysig schon mal, und Punkte, Punkte lieb ich, auch etwas größer...


 ...vernäht hab ich Tante Hertha von echt Knorke, einfach lässig, dieser Schnitt! Wobei die Ärmel trotz Zugabe etwas kurz waren ( Körpergröße 180cm). Außerdem hat mir noch etwas Kontrast zum Stoff gefehlt und so hab ich dann das Shirt doch nochmal geändert ( untere Bilder) und marinefarbene Armbündchen angenäht.


Aus dem letzten Rest Stoff ( ich hab bei Herta nur 150m statt der angegebenen 180m gebraucht) ist noch ein Lüttestuch geworden...herrlich gemütlich!



 Dem Jersey merkt man die 10 Prozent Wollanteil nicht an. Er wirkt von der Struktur sehr klar, kratzt überhaupt nicht, gewaschen hab ich ihn auch schon und bin sehr zufrieden.


Stoff: Mysig Tid Poäng, sand/dunkelblau
Schnitt: Tante Hertha von echt Knorke, Armbündchen hinzugefügt
Lüttestuch vonAhoi

...habt eine wunderschöne Adventszeit, bis bald,
Marit

Dienstag, 1. November 2016

An die Nadeln...

...eine schöne Tasse Tee, etwas Schokolade, ein guter Film und das Strickzeug auf den Knien...
das beste Rezept gegen den Schlechtwetterblues...
Nach diesem wunderschönen Pulli, fürs mittlere Radattelkind hab ich mir gleich noch eine zweite Anleitung von Isabell Krämer vorgenommen: marsa alam, ein Jäckchen mit Streifenmuster.





...das Tolle an dieser Anleitung: das Jäckchen wird in einem Stück gestrickt, ich brauch am Ende keine Teile zusammennähen, nur Fäden verstechen und es hat dadurch eine ganz besonders gute Passform...(außerdem hat man nach den ersten zwanzig Zentimeter immer warme Beine)...


Ich finde es unglaublich interessant, wie  Isabell Krämer ihre Anleitungen entwickelt .
Der Beginn ist meist besonders spannend. Diese Jacke wird oben am Rückenteil begonnen, danach werden rechts und links die Schulterteile gestrickt und später in Runden von Vorderteil zu Vorderteil weitergearbeitet, wobei durch die Zunahmen im Ärmelbereich sich so langsam die Jäckchenform einstellt.





...auf dem ersten Bild erkennt man die Farbe meiner Wolle am besten: jeansblau und hellgrau...

...ich freu mich schon richtig aufs weiterstricken...

Habt`gut,
Marit

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Nicht nur nähen macht glücklich...

...sondern auch das Anziehen von selbstgebastelten Kleidungsstücken kann glücklich machen. Und zwar dann, wenn man das Gefühl hat, sie sind richtig gut gelungen, sie sehen gut aus und sind bequem...


Nicht jedesmal funktioniert das gleich gut. Wie schnell können beim Zuschneiden oder Nähen Missgeschicke passieren! Manchmal passt der Stoff nicht zum Kleidungsstück oder der Schnitt passt nicht zur eigenen Figur. Viele Schnitte die mir gut gefallen, sehen viel hübscher bei Frauen mit sehr schlankem Körperbau aus.


Oft gefallen mir Stoffdesigns bei anderen sehr gut, für mich selber finde ich sie zu bunt oder auffällig.
Deshalb nähe ich für mich sonst eher mit wenig gemusterten Stoffen.
Bei diesen Jacquards hat mein Herz gleich ein bisschen schneller geschlagen. Jeder für sich nur dezent gemustert aber in ganz tollen Farben!
Entdeckt habe ich sie vor einiger Zeit bei Mira. Ich musste sofort an die wunderschönen Patchworkjacken von Susanne denken. So eine würde mir gut gefallen!


Da sich bei mir nach jahrelangem Nähen Schnitte und Zeitschriften stapeln, durchforste ich immer erstmal alle vorhandenen, bevor ich mir einen Neuen zulege... 
In der Ottobre 5/2015 gab es vor einiger Zeit schon mal einen Schnitt für eine Patchworkjacke, die hab ich einfach mal ausprobiert...




 ...zuerst die Stoffe in Streifen geschnitten und zusammengepuzzelt...Achtung, Jacquards sind nicht alle gleich breit!...zum Glück hat der Stoff gereicht...


 ...dann den Schnitt aufgelegt und zugeschnitten...

  
Die Taschenvariante und die Kapuze haben mir besonders gut an dem Schnitt gefallen...allerdings sind die Taschen etwas tief geraten...


 ...hundertprozentig zufrieden bin ich mit dem Schnitt nicht. Die Teilungsnaht in der rückwärtigen Mitte finde ich für einen Patchworkmantel nicht ganz optimal, der vordere Beleg erinnert mich irgendwie an einen Bademantel...


 ...vielleicht versetze ich den Knopf nochmal...
 ...aber damit ist auch schon genug der Mäkelei...ich liiiebe den Mantel, ich fühl mich wohl, er passt perfekt zu mir...


 ...mit dem Mantel kann ich mir die gute Laune einfach überziehen...

Euch einen wunderschönen Donnerstagabend, 

Marit

Schnitt: aus Ottobre 5/2015
Stoffe: Jacquards von Mira


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Mal wieder...

...ein bisschen genäht.

Marita, Indigo und eine Beanie fürs Patenkind,
aus einem süßen Jersey von Susalabim...


Nach einem wunderschönen September, in dem ich gern jeden Sonnenstrahl draußen genossen habe, wird es nun Zeit für mehr Handgemachtes! Abends sitze ich in freien Minuten eher am Strickzeug, mittendrin im Alltagsgeschehen. Aber ich freu mich auch schon wieder auf gemütliche Abende in meinem Nähzimmer!


habts gut, marit

Dienstag, 27. September 2016

Fertig...!

...ich freu mich so sehr, der neue Pulli fürs mittlere Radattelkind ist fertig gestrickt!
Wenn ich so ein Projekt beginne, muss ich einfach dran bleiben. Ich bin dann so gespannt wie es wird und mag die Nadeln nur ungern aus der Hand legen...und...
 was einmal liegt, liegt gern noch länger...also versuche ich einmal angefangene Projekte so schnell wie möglich zu beenden...


 ...Ravello, ein Design von Isabell Krämer, gestrickt aus Holst Garn supersoft, in den Farben Almond, Jasper und Marlin...
...supersoft fühlt sich das Garn beim Verstricken nicht an, es wird aber nach dem Waschen weicher, das Gestrickte dichter...
Das was mich an dem Garn richtig begeistert, ist die Lauflänge und dadurch die Leichtigkeit des Pullis!


 Der Pulli wiegt fertig gestrickt nicht einmal 200g. Ihr braucht jeweils 2 mal 50g für die beiden Hauptfarben, und noch einmal 50 g für die Streifenfarbe in Größe 38.


Der Schnitt ist sehr figurnah, ich hab die Ärmel noch etwas verlängert, dort auch ein paar Streifen mehr gestrickt...
Der Anfang fiel mir etwas schwer. Damit der hintere Ausschnitt etwas höher ist, werden da einige verkürzte Reihen getrickt und dann später erst zur Raglanrunde geschlossen. Das war für mich völlig neu und ich musste mich erst etwas hineindenken. Aber die Idee ist prima und das ganze Modell gefällt mir und auch meiner Tochter wirklich sehr...


 Ich bin so neugierig wie er in anderen Farben aussieht. Am liebsten würde ich selbst noch einige versuchen...

Modell: Ravello von Isabell Krämer
Garn: Holst supersoft/ Strickkit von Holst-Garn.de

...auf mich wartet schon mein nächstes Projekt...bald mehr!

Marit

Donnerstag, 1. September 2016

Auf den Nadeln...


....Ravello von Isabell Krämer ...gewünscht und ausgesucht vom Radattelkind... Wolle ganz praktisch im Strickset gleich mit Anleitung gekauft( das ist keine Werbung sondern Begeisterung)
Im Shopsystem kann man viele verschiedene Farbzusammenstellungen ausprobieren, das macht riesig Spaß...
wir waren uns bei unserem Topfavoriten aber ganz schnell einig...

Die Anleitung hat mich erstmal vor ein paar Rätsel gestellt...wahrscheinlich hatte ich einfach zu lang keinen Pulli mehr auf den Nadeln. Besonders die verkürzten Reihen im Rückenteil hab ich so noch nie gestrickt!
Dafür geht die untere Hälfte sogar im Halbschlaf...

die Nadeln rufen schon...bis bald,
Marit

 

Donnerstag, 11. August 2016

schon etwas altbacken...

...sind die Fotos, die ich heute einstelle.
Das Bloggen geht mir im Moment etwas schwer von der Hand. Aber ich hab mir fest vorgenommen, noch weiterzumachen.
 

Genäht habe ich vorallem für mich selbst. Lieblingsfarben, Lieblingsstoffe, Lieblingsschnitte...
Ziemlich unspektakulär, aber ich kenn mich halt...das ist das, was ich auch an mir mag. Gern auch mal ein pfiffiges Detail, aber lieber etwas zurückhaltender.


 Ausprobiert hab ich endlich mal eine Else. Dem Schnitt bin ich schon auf  vielen Blogs begegnet und ich finde ihn so vielseitig schön.


 Eigentlich ist er als Kleiderschnitt konzipiert. Aber er lässt sich wunderbar abwandeln. Und das mag ich an Schnitten ganz besonders. Nachdem ich schon die ganze Familie mit Hoodies versorgt habe, bin ich jetzt endlich auch mal dran. So ein Kuschelpullover muss dieses Jahr einfach sein!


 Else ist ein figurnaher und trotzdem lässiger Schnitt mit schmalen Ärmeln und vielen Schnittergänzungen.
 Ich glaub ich muss gar nicht viel erzählen. Ihr kennt ihn bestimmt alle schon!


Von dem Stoff bin ich ganz besonders begeistert. Es ist der Jerseyjaquard von Swafing. Ein Traum! Nicht nur die Farben und Strukturen...er hat einen ganz tollen Griff und bleibt bestimmt auch nach dem Waschen schön...


Vernäht habe ich zwei verschiedene Stoffe. Einmal den mit den eingestrickten Ankern und dann noch den dazupassenden zweifarbigen Uni ( Kapuze und Eingrifftasche). Ein paar Details mit Snappapp mussten natürlich auch dran. Nach dem mir das dünne Leder nun ausgegangen ist, bin ich von dem Material total begeistert. Besonders toll ist, dass die Ösen nun viel besser halten! Die Kordel war im Original etwas dünn. Ich hab mir daraus einfach eine Dickere gedreht. Den Schnitt musste ich in der Taille etwas verlängern und die Ärmel etwas reichlich zuschneiden. So passt er gut zu meiner Größe..
Ich glaub ich kuschel mich heute gleich mal rein...das Wetter passt!
Einen schönen Tag
Eure Marit

Schnitt: Else von Schneidermeistern
Stoff: Jerseyjaquard von Swafing

Dienstag, 9. August 2016

piiiep...ich bin noch da....

...auch wenn der Sommer hoffentlich noch lange nicht zu Ende ist...meine Ferien sind es...die Erinnerungen bleiben ...








...so gelingt Urlaub...
...mit ganz viel Natur und nochmehr Zeit...

...voller Schwung starten die Mädels in das neue Schuljahr,
ich hoffe das bleibt noch eine Weile so!


Freitag, 3. Juni 2016

Räubermädchen...


 ...mögen es bequem, nicht zu tüddelig...

 

 ...wollen klettern und toben...


...kaufen sich neue Pfeile vom Taschengeld...

...lassen sich nur schwer von einer Kamera einfangen!

Schnitt: Rosita von bienvenido colorido
Stoff: Big dots von Lillestoff

Montag, 30. Mai 2016

Schnittmuster aussortiert


 Seit ich 2006 Farbenmixschnitte entdeckt habe, sind daraus unzählige Kleidungsstücke für die ganze Familie entstanden. Genäht habe ich ganz besonders gern für meine 3 Mädels.
Inzwischen sind sie größer geworden. Die Jüngste hatte vor einigen Tagen den 10. Geburtstag. Ich nähe trotzdem noch gern, aber ich möchte mich von einigen Schnitten trennen, aus denen sie nun wirklich herausgewachsen sind. Für 2 Euro pro Schnitt plus Porto gebe ich sie ab. Sie sind alle benutzt, und die meisten schon in verschiedenen Größen abgezeichnet. Die abgezeichneten Teile lasse ich im Bogen.


Ich biete Euch an:
Jacke Mariluz
Mädchenhose Sina
Doppelhose Yelena
Wellenkleid Sasha
WendeWickeltop kleinBaltrum
Hose Nena
Raffhose Kim
Hose Wanda
Jacke kleinSylt
Raglanshirt Zoe
Raffkleid Yola
Hose Zorra
Tunikabluse Yasmina
MutterKindRolli Wangerode

Nähere Beschreibungen zu den Schnitten und detailierte Nähanleitungen gibt es auf der Internetseite von Farbenmix.

Bei Interesse bitte eine Mail an radattelpost@t-online.de

Donnerstag, 26. Mai 2016

Kleid Rhodos / Schnittquelle

Dieser Schnitt lag schon eine Weile in meinem Nähregal und wartete auf den passenden Stoff...seitlich gerafft, mit Wickeloptik...ein bequemes figurschmeichelndes Sommerkleid sollte es werden...


 Bequem ist es - wunderbar, genäht war es relativ zügig. Die Häufung von Falten im Hüftbereich finde ich auf den Bildern nicht wirklich vorteilhaft. In echt finde ich mich etwas schmaler, naja...


 Die Ärmel würde ich das nächste Mal etwas verlängern. Der Stoff ist ein kleingemusterter Jersey von Mira.


Stoff: Jersey/ Mira Rostock
Schnitt: Kleid Rhodos von Schnittquelle

Als es noch etwas kälter war, hab ich es so getragen:


Andere schöne Nähereien heute bei RundumsWeib zum Donnerstag