Dienstag, 28. Februar 2017

Wenn Kleine Mädchen groß werden...

 ...dann wünschen sie sich zum Fasching kein Rosarüschenprinzessinnenkleid, kein Schnecken- oder Clownskostüm...


...dieses Jahr bei uns : ein schrecklich cooles Radattelkind...
Vorbild für das Kostüm: Astrid aus dem Film " Dragons - Die Reiter von Berk"
...ein paar Lederreste, Nieten, Ringe und Fell...besonders orginalgetreu hat ja der beste Papa der Welt gearbeitet...


...hoffentlich bringt sie keinen Drachen mit heim...

Hellau...Marit, die froh ist, dass dieser Tag auch bald wieder sein Ende hat...

Crea-dienstag

Donnerstag, 23. Februar 2017

Glück in der Liebe...

...Pech im Spiel, oder andersherum?
Schon als Kind hab ich bei sämtlichen Verlosungen die Nieten herausgeangelt, während meine Schwester einen Hauptpreis nach dem anderen nach Hause getragen hat, Ringeltauben, Hasen, sogar eine Gartenbank war dabei...


Der Spruch von dem Glück und dem Pech war für mich in dem Moment nur wenig tröstlich. 
Umsomehr hab ich mich gefreut als mir mein Glück im Dezember bei den Lieblinks hold war.
Jeden Freitag kann frau Genähtes aus Lillestoffen in die Linkpartie einstellen und das Los entscheidet, wer ein Stoffpaket von Lillestoff erhält. Wie hab ich mich nun über meinen Gewinn gefreut -
knapp zwei Meter Sweat Eispusteblume war darin!



Genäht habe ich mir daraus einen Sweatrock nach dem "Farbenmix" Schnitt Römö. Der Stoff ist schön fest, er lies sich wunderbar covern und fühlt sich trotzdem ganz weich an. Natürlich war noch was übrig, darauf freut sich schon eine der Mädels...


 Zum Rock passt ganz prima meine neue Jacke Tomma von Fritzi/ Schnittreif 
 So eine hat mir grade noch zu meinem Glück gefehlt! Ein prima Basicschnitt, bei mir aus zweifarbigen Sweat von Swafing.
Die vorderen Seitenteile sind gedoppelt. Hinten betont ein kleiner Bündchenstreifen den angesagten Blousontrend.


Am Rückenteil wird der Halsausschnitt mit Schrägstreifen versäubert. Da graut es mich ja immer ein bisschen davor. Irgendwie macht der Jerseystreifen immer was er will.


Doch diesmal hab ich ihn gebändigt! Auf dem Nähtisch stand noch die Sprühstärke vom patchen. Die eignet sich auch hervorragend um widerspenstige Jerseystreifen in Form zu bügeln!


Sieht man mir die Freude an?...das ist doch mal ein Grund zum rumsen...und Glück in der Liebe hab ich trotzdem noch!

Stoff: Lillestoff, Swafing
Schnitt: Rock- Römö von Farbenmix
Jacke: Frau Tomma von Fritzi/Schnittreif

Samstag, 18. Februar 2017

Stoffstückeleien 2/12

... Teil zwei des Quiltprojektes "6 Köpfe 12 Blöcke" !
Seit Anfang Februar gibt es bei Nadra von ellisandhiggs die Anleitung für den Februarblock zu sehen.
Es macht einfach Spaß durch ihren Blogg zu scrollen. Sie macht nicht nur wunderschöne klare, aufgeräumte Bilder. Die Erklärungen und Grafiken sind übersichtlich und auch für Anfänger prima nachzuvollziehen.
Und so fiel es mir wirklich leicht den zweiten Block des Projektes umzusetzen.


Die Auswahl der Stoffe ging ziemlich schnell. Den Januarblock finde ich etwas zu unruhig. Ich habe mir nun vorgenommen nicht mehr als drei gemusterte Stoffe pro Block zu verwenden.
Das weiße Leinen möchte ich als verbindendes Element immer dabeihaben.
Ob meine Vorgaben umsetzbar sind weiß ich im Moment noch nicht, denn die restlichen Blöcke sind noch geheim.
Das Zuschneiden ging dank des Inchlineals schon etwas leichter von der Hand. Auch die Unterlage erweist sich als unverzichtbar, besonders beim Zuschneiden der Half-Square-Triangels.


 Wie schon beim letzten Mal hab ich dann noch ein bisschen mit den neun entstandenen Teilen herumgepuzzelt. Obwohl ich schon ganz genau wusste, wie ich die Teile zusammennähen wollte, finde ich diesen Teil beim Patchwork besonders faszinierend. Jede Farbe, jede Form ein bisschen verschoben ergibt ein ganz neues Bild, ein neues Muster...


Diesmal hab ich auch den Tipp mit der Sprühstärke ausprobiert. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, das vor dem Zuschneiden zu machen. Durch das Nassmachen und das Bügeln hat sich vorallem der Leinenstoff etwas verzogen. Zum Glück mussten die HST`s nach dem Zusammennähen nochmal zurechtgeschnitten werden.
Ansonsten hat es sich sehr gut bewährt. 


" Churn Dash" nennt sich dieses traditionelle Muster. Bei Nadra kann man auch etwas über seine Geschichte erfahren. Zwei Blöcke sind schon fertig. Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht!


Dem "6 Köpfe"-Team,diesmal besonders Nadra, ein herzliches Dankeschön!

Marit

Freitag, 10. Februar 2017

warm und kuschlig



 ...himmlische Vani, was für ein Name!...für ein ebook...
zumindest himmlisch warm, aus Stepper von Lillestoff...


...ganz schlicht, nur etwas verziert mit Snapppapp, diesmal ausgestanzt und aufgesteppt...
an dem Schnitt gefällt mir besonders das längere Rückenteil... 







Donnerstag, 2. Februar 2017

Sie ist fertig...

...ich gebs zu, eigentlich schon eine Weile,
 

aber noch ein bisschen unperfekt...
....die Knöpfe!!!
 

...eigentlich fehlen da noch zwei ...


...und trotzdem mag ich sie schon sehr, möchte sie am liebsten garnicht mehr ausziehen...
Das Besondere an dem Schnitt ist, dass sie von oben nach unten gestrickt ohne Seiten-, Ärmel- oder Schulternähte auskommt. Am Ende müssen nur noch die Fäden verstochen und die Blende angestrickt werden.
 

Die Entwürfe von Isabell Krämer faszinieren mich immer wieder. 
Es macht sehr viel Freude ihren Entwürfen zu folgen.

marsa allam von Isabell Krämer
das Garn von Holst , HolstCoast, eine Mischung aus Merino Lammwolle und Baumwolle, mit einem sehr angenehmen Tragegefühl
doppelfädrig gestrickt, mit 350 gramm Wolle
 
rums und tschüß

Eure Marit